Shishunki Miman

Name: Shishunki Miman
Englischer Name:
Originaltitel: Shishunki Miman Okotawari
Zoku Shishunki Miman Okotowari
Shishunki Miman Okotowari Kanketsu Hen
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 1991
Deutschland: EMA 2008
Mangaka: Yuu Watase
Bände: 7 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Shishunki Miman Band 1Story
Asuka Higuchi ist 16 Jahre alt, als ihre Mutter stirbt und sie beschließt nach Tokyo zu fahren, um dort ihren Vater zu suchen.

Auf ihrem Motorrad rast sie durch Tokyo und wird deshalb von der Polizei verfolgt. Sie versucht ihre Verfolger abzuschütteln, indem sie durch eine schmale Gasse fährt. Dadurch steuert sie genau auf Manato und Kazusa Sudo und fährt sie fast um. Manato verletzt sich dabei am Fuß. Die Polizei ist Asuka wieder dicht auf den Versen. Sie schnappt sich Manato und Kazusa und fährt sie nach Hause. Nachdem sie Manato den Fuß verbunden hat, stellt sich heraus, dass Asuka ihre Halbschwester ist.

Asuka durchsucht das ganze Haus und stellt am Ende fest, dass ihr Vater nirgends zu finden ist. Ihr 15-jähriger Halbbruder Manato hat selbst keine Ahnung wo ihr Vater ist. Er kann Asuka jedoch nicht wirklich glauben, dass sie seine Halbschwester sein soll. Solange wie Manatos Fuß verletzt ist, erlaubt er ihr, in ihrem Haus zu wohnen. Die 14-jährige Kazusa ist von dieser Tatsache überhaupt nicht begeistert.

Asuka nimmt daraufhin erst einmal ein heißes Bad. Als sie gerade damit fertig ist und sich ein Handtuch holen will, öffnet Manato die Tür. Beide bekommen einen riesen Schrecken. So schnell wollten sie sich eigentlich nicht näher kommen. Kazusa ist eifersüchtig auf Asuka. Sie fordert sie auf, am nächsten Tag das Haus zu verlassen, da sie sich zwischen die beiden Geschwister stellt.

Am nächsten Morgen gibt Asuka ihr bestes und kocht für ihre Halbgeschwister. Kazusa steht als erste auf und flippt regelrecht aus, als sie Asuka in der Küche sieht. Plötzlich fällt Asuka ein Foto herunter. Auf dem Foto ist sie mit ihrer Mutter drauf, das einzige Foto ihrer Mutter. Kazusa reißt es ihr aus der Hand, doch Asuka holt es sich sofort wieder zurück. Es kommt zum Streit und Kazusa zerreißt versehentlich das Foto. Asuka ist so erbost, dass sie Kazusa schlägt. Es kommt zur Prügelei in der Küche.

Shishunki Miman Band 2In diesem Moment kommt Manato die Treppe herunter. Kazusa weint sich bei ihrem Bruder aus und Asuka bekommt Schimpfe von ihm. Damit hat Kazusa ihr Ziel erreicht. Die Geschwister machen sich auf den Weg zur Schule und lassen die deprimierte Asuka allein zu Hause. Zufällig kommt sie auf die Idee, dass es doch irgendwo ein Foto von der Mutter ihrer Halbgeschwister geben muss. Dadurch findet sie Manatos Portemonnaie. Da er sich ohne Geld schlecht ein Mittagessen kaufen kann, macht sie sich auf den Weg zu seiner Schule.

An der Schule angekommen sieht Asuka wie Kazusa von vier Jungs gelagert wird. Als einer von ihnen handgreiflich wird, greift Asuka ein. Kazusa verspricht einen der Jungs, dass sie mit ihm geht, wenn sie Asuka grün und blau schlagen. Doch die Rechnung haben sie ohne Asuka gemacht. Asuka ist zwar ein sehr hübsches Mädchen, doch sie ist stärker als so mancher Junge. Nun eilt auch Manato seiner kleinen Schwester zu Hilfe. Durch Zufall erfährt nun Asuka, dass Kazusa und Manato auch nur Halbgeschwister und uneheliche Kinder sind.

Es kommt erneut zur Prügelei. Da Manato verletzt ist, kann er Kazusa nicht helfen. Asuka stellt sich dem Kampf. Wird sie Kazusa befreien können und sie von sich überzeugen können?

Wenig später werden auch Asukas Geheimnisse gelüftet. Sie war früher einmal Bandenchefin und ist daher sehr sportlich. Früher wollte sie immer Sportlehrerin werden, wird sie diesen Traum wahr machen können? Und auch die Suche nach ihrem Vater geht weiter…

Eigene Meinung
„Shishunki Miman“ ist einer von Yuu Watases ersten Manga. Der Manga ist in drei Bänden abgeschlossen, jedoch wird die Geschichte in „Zoku Shishunki Miman Okotowari“ und in dem Einzelband „Shishunki Miman Okotowari Kanketsu Hen“ fortgesetzt. So werden bei EMA also sieben Bände unter dem Titel „Shishunki Miman“ erscheinen. Der Zeichenstil ist schon typisch Yuu Watase. Jedoch ist er noch nicht so perfekt wie in „Fushigi Yuugi“. Die Geschichte wird sehr humorvoll erzählt und ist auch recht spannend. Zwar lautet der jap. Titel übersetzt soviel wie: „zugelassen erst nach abgeschlossener Pubertät“, jedoch kann man ihn ganz klar für alle Shojo-Fans empfehlen.

Shishunki Miman: © 1991 Yuu Watase, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar