Süße Versuchung

Name: Süße Versuchung
Englischer Name:
Originaltitel: Haitoku wa Amaku Mushibamu
Haitoku wa Netsuku Afuredasu
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2006
Deutschland: Carlsen 2009
Mangaka: Mio Ayukawa
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Süße Versuchung Band 1Story
Anna ist eine freischaffende Kritikerin. Sie schreibt für renommierte Zeitungen über Konditoreien, Patisserien und deren neue Kreationen. So ziemlich jeder gut angesehene Konditor hofft eine gute Kritik von Anna zu erhalten. Doch ein Konditor hat es ihr besonders angetan. Sein Name ist Toranosuke auch Tora genannt. Sie liebt es seine kleinen Kreationen zu vernaschen, doch am allerliebsten würde sie wohl ihn vernaschen wollen. Jedes Mal wenn sie in seinem Laden ist, muss sie natürlich auch etwas kosten und flirtet mit ihm. Tora scheint sie auch ein wenig zu mögen, denn auch er flirtet sie an.

Alles wäre so schön, wenn da nicht noch Toras Zwillingsbruder Ryu wäre. Er ist Zahnarzt und hat seine Praxis direkt über Toras Patisserie. Anna hat das Gefühl als könne er sie nicht leiden, denn ständig ist er gemein zu ihr. Und jetzt schon wieder. Gerade ist sie dabei diverse Köstlichkeiten zu probieren und plötzlich steht Ryu hinter ihr. Er teilt ihr mit, dass sie langsam mal zu ihm hoch in die Praxis kommen soll. Und zwar bevor die Sprechstundenhilfe geht. Und in was für einem Ton er es gesagt hat. Anna bekommt jetzt schon schlechte Laune.

Selbst als Anna bereits auf dem Behandlungsstuhl sitzt keifen sich die beiden weiter an. Ryu findet es nicht gut, dass Anna sich an seinen Bruder heranmacht. Er will es ihr austreiben. Während der Zahnbehandlung hat Ryu wohl Annas Zunge betäubt. Sie kann sie überhaupt nicht mehr bewegen. Das hindert sie auch am Reden, denn es ist kaum zu verstehen was sie von sich gibt. Ryu versteht nur, dass er endlich etwas tun soll. Und genau das tut er auch. Er beugt sich zu ihr hinunter und fängt an sie zu küssen. Anna ist verwirrt und zugleich schockiert. Was soll das?! Sie stößt ihn von sich. Er schaut sie nur lächelnd an und wundert sich, denn eigentlich waren doch ihre Lippen und Zunge taub.

Anna schaut an Ryu vorbei und schon sitzt der Schock noch tiefer. In der Tür des Behandlungszimmers steht Tora. Man sieht ihm an, dass er sehr verletzt ist. Anna versucht ihm zu erklären, dass es anders ist als es ausgesehen hat. Und außerdem würde sie nur ihn lieben. Schon wird sie knallrot im Gesicht. Das wollte sie eigentlich gar nicht laut sagen. Aber es scheint richtig gewesen zu sein, denn Tora schließt sie in seine Arme und sagt das er überglücklich ist.

Tora hat Anna zu sich nach Hause eingeladen. Er hat eine neue Kreation. Diese hat er “Anna“ genannt. Anna ist sehr gerührt und genießt diese Köstlichkeit. Tora und sie sind ein wenig am herum albern und kuscheln, als Ryu plötzlich hinter ihnen auftaucht. Er wollte wohl nur Bescheid sagen, dass er wieder da ist und fragt was das für Essen in Annas Hand ist. Tora rennt los, denn für seinen Bruder hat er ja auch noch eines. Doch Ryu benötigt keine eigene Portion, viel lieber genießt er die Reste auf Annas Lippen. Und wieder ohne zu fragen küsst er sie. Anna weiß gar nicht wie ihr geschieht.

Süße Versuchung Band 2Ständig baggert Ryu sie an und ist trotzdem gemein zu ihr. Warum macht er das? Dadurch steigen Annas Gefühle Ryu gegenüber immer mehr. Als sie Abends wieder in ihrer Wohnung ankommt, erwartet sie der nächste Schreck. Auf dem Boden vor ihrem Fax liegen massenhaft Faxe. Alle sind sie mit dem Wort “VERRECKE“ beschrieben. Jetzt wird Anna wütend. Das war bestimmt Ryu, der kann sie ja schließlich sowieso nicht leiden.

Wütend und auch verzweifelt geht sie wieder zu Tora und Ryu. Sie erzählt von den Hassbriefen. Und dann geht sie auf Ryu los und beschuldigt ihn. Dieser verteidigt sich natürlich. Während ihrer Auseinandersetzung platzt ein Angestellter von Tora in die Wohnung. Er ist sehr aufgedreht und meint das etwas schlimmes passiert ist. Er bittet Tora mit ihm mit zu kommen. Natürlich gehen alle drei mit. Und was sich ihnen dann für ein Anblick bietet ist wirklich nicht schön. Jemand hat Toras Außenwand der Patisserie mit der Kreation “Anna“ beworfen. Tora scheint den Tränen nah, doch Anna nimmt ihn sofort in den Arm, um ihn zu trösten. In ihren Gedanken spielt sich schon wieder ganz anderes ab. Am liebsten würde sie ihn niederknutschen.

Später stößt sie auf Ryu und macht sich immer noch Gedanken über das Geschehene. Warum bekommt jetzt auch Tora Drohungen? Ryu schimpft sie auch gleich aus, als wenn das alles ihre Schuld wäre. Wieder macht er sich Sorgen um Tora. Anna wird wütend und spürt das sie irgendwie verletzt ist. Sie schreit Ryu an, warum er sich immer nur Sorgen um Tora macht und nie um sie. In dem Moment wo sie es ausgesprochen hat, wird sie rot im Gesicht. Irritiert schaut sie den verwirrten Ryu an und läuft weg. Was war das denn gerade?

Ist Anna etwa eifersüchtig auf Tora? Welchen der Zwillinge liebt Anna denn nun? Wer hat angefangen Anna und Tora zu drohen?

Eigene Meinung
Mio Ayukawa verzaubert uns hier mit einer zuckersüßen Dreiecksbeziehung. Die Zeichnungen sind sehr detailliert und besonders das gute Aussehen der männlichen Charaktere sticht hervor. Sie präsentiert uns zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht hätten sein können und doch die selben Vorlieben haben. Dieser Manga ist in vielen Situationen sehr amüsant und auch die Erotik findet hier zu genüge ihren Platz. Ich kann diesen Manga wirklich sehr empfehlen, vor allem wenn man gerne etwas ausgefallene Lektüre liest. Aber durch die erotischen Szenen würde ich diesen Manga doch eher etwas älteren Lesern empfehlen.

© AyaSan

Haitoku wa Amaku Mushibamu: © 2006 Mio Ayukawa, Shogakukan/Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||