Vampire Hunter D

Name: Vampire Hunter D
Englischer Name: Vampire Hunter D
Originaltitel: Vampire Hunter D
Herausgebracht: Japan: Digital Manga 2007
Deutschland: Carlsen 2007
Mangaka: Story: Hideyuki Kikuchi
Zeichnungen: Saiko Takaki
Bände: 8 Bände
Preis pro Band: 7,50 € (Band 1-2)
7,95 € (Band 3-5)
8,95 € (Band 6-8)

Vampire Hunter D Band 1Story
In ferner Zukunft löscht ein weltweiter Atomkrieg die menschliche Zivilisation fast vollständig auf.
Im Jahr 12090 sind nur noch wenige überlebende Menschen übrig. Durch atomare Verseuchungen und kosmische Strahlungen entstanden neue Rassen wie Mutanten und Vampire. Letztere gründeten eine Hochkultur und waren jahrtausendelang allen anderen Lebewesen auf Erden überlegen. Nun gibt es wieder Hoffnung: Vampirjäger ziehen durch die Lande. Mit außergewöhnlichen körperlichen und geistlichen Fähigkeiten beschützen sie die Menschen vor der Willkür der Blaublütigen, der Vampire…

Doris Lang ist eine energische junge Frau, die in diesen schweren Zeiten mit ihrem kleinen Bruder Dan auf einer Ranch lebt. Ihr Leben war recht ruhig, bis sie eines Tages vom Vampir-Grafen Magnus Lee gebissen wurde. Aus Angst von dem Vampir geholt oder gar von den Dorfbewohnern getötet zu werden, sucht sie nach einem Vampir-Jäger. Eines Tages trifft sie auf den gutaussehenden D, der sich nicht nur als meisterhafter Jäger, sondern auch als Dhampir, als Halbvampir entpuppt. Dennoch heuert Doris D an – nicht zuletzt, da sie ihm selbst nicht abgeneigt ist und nimmt ihn mit auf ihre Ranch. Dort freundet sich der Vampirjäger schnell mit dem kleinen Dan an.

Nachts erledigt er seine Aufgabe und beschützt die Ranch vor Angriffen von Blaublütigen. Die erste Angreiferin ist Graf Lees Tochter Larmica, die nicht zulassen möchte, dass Doris in ihre Familie aufgenommen wird und dann auch noch als Frau ihres Vaters. Zu ihrem Gefolge gehört unter anderem der Werwolf Garou, der jedoch für D kein Gegner ist. Larmica muss flüchten, um mit dem „Leben“ davon zu kommen.

Vampire Hunter D Band 2Die nächste „Bedrohung“ für Doris kommt am nächsten Tag in Form des machohaften Angebers Greco, der die schöne Doris gerne zur Frau hätte. Sie jedoch weist seinen Antrag rüde ab. Zu alle Überfluss tauchen auch noch mehrere Dorfleute auf, darunter der Arzt Dr. Ferringo, der sich schon lange mit Vampirkunde beschäftigt. Sie wollen überprüfen, ob Doris tatsächlich gebissen wurde, um in diesem Fall bestimmte Vorkehrungen zu treffen. D kann die Männer jedoch beschwichtigen.

Noch am selben Tag sucht D das Schloss des Grafen Lee auf. Dort macht Larmica ihm das Angebot bei ihr zu bleiben, was der Dhampir jedoch mit einem Angriff auf Graf Lee ausschlägt. Trotz seiner Stärke steht D einem harten Kampf in den Gewölben des Schlosses bevor.

Gleichzeitig treffen Doris und ihr Bruder im Dorf auf immer größere Abneigung seitens der Bevölkerung. Wird D es schaffen den Grafen zu töten und Doris damit zu retten?

Eigene Meinung
Die vorliegende Serie ist der Manga zu Hideyuki Kikuchis Vampir-Epos „Vampire Hunter D“, der von Saiko Takaki schaurig in Szene gesetzt wurde. Der durch und durch dunkle Zeichenstil, mit zeitweise Nackt-Darstellungen und Geschöpfen der Nacht sorgt für die richtige düstere Stimmung, auch wenn er nicht unbedingt schön anzusehen ist.

Der erste Band umfasst die abgeschlossene Geschichte, in der D, der Dhampir und Vampirjäger, dem Mädchen Doris hilfreich zur Seite steht. Nach dieser Grundstory wurde auch der Anime zu den Romanen gedreht, so dass es nicht verwunderlich ist, wenn dem Leser die Handlung bekannt vorkommt. Tatsächlich enthält sie die meisten Grundelemente einer üblichen Vampir-Geschichte, ist aber für Fans des Genres auf jeden Fall empfehlenswert.

© Rockita

Vampire Hunter D: © 2007 Hideyuki Kikuchi & Saiko Takaki, Digital Manga Publishing / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||