Canon & Aria

Name: Canon & Aria
Englischer Name:
Originaltitel: Renso no Aria
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2008
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Miko Mitsuki
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,00 €

Canon & AriaStory
Aria lebt schon fast ihr ganzes Leben in einem Waisenhaus. Die Kinder dort sind ihre Familie. Ein Mann namens Jinguji unterstützt dieses Waisenhaus seit Jahren finanziell. Und jedes Jahr zu Arias Geburtstag schickt er ihr ein Geschenk. Dieses Jahr wird sie sechzehn und erhält ein ganz besonderes Präsent von ihm. Es ist ein wunderschöner Ring und er passt wie angegossen. Dazu hat er ihr eine Karte geschrieben. Er beglückwünscht sie und schreibt ihr, dass er sie bald abholen würde, wenn sie möchte. Das scheint ein Heiratsantrag zu sein. Aria ist sich jedoch noch nicht schlüssig, denn sie hat Jinguji noch nie gesehen. Sie weiß nicht mal, ob er ein alter Knacker ist oder nicht.

Draußen sitzt Aria auf einem Weg und schaut sich den Ring an. Ihre Gedanken fahren Achterbahn, als plötzlich ein Auto in einem Affenzahn auf sie zugerast kommt. Es deutet kein Ausweichmanöver an. Aria ist starr vor Schreck. Auf einmal wird sie zur Seite gerissen. Sie sieht das Gesicht eines jungen Mannes. Er hat sie gerettet, doch dann holt er eine Pistole hervor und zielt auf Aria, oder? Nein doch nicht, der Lauf der Waffe zielt an ihrem Kopf vorbei auf das Auto. Was ist hier nur los? Aria wird schwarz vor Augen.

Als Aria wieder aufwacht, befindet sie sich auf der Krankenstation in ihrer Schule. Nah vor ihrem Gesicht ist das Gesicht ihres jungen Retters. Er kennt sogar ihren Namen und wusste auf welche Schule sie geht. Sie schubst ihn weg. Verwirrt und wütend fragt sie ihn was er will und wer er ist. Er stellt sich mit dem Namen Canon vor. Er sei ihr Bodygard und wurde von Jinguji geschickt, um auf sie aufzupassen. Jinguji hätte ihm wohl alles über Aria erzählt. Aria versteht gar nichts mehr. Wieso auf sie aufpassen? Sie ist doch eine ganz normale Oberschülerin, wer sollte ihr denn etwas antun wollen?

Canon erklärt ihr, dass sie mit Jingujis Ring am Ringfinger, seinen Antrag angenommen hat. Und dadurch ist sie nun offiziell seine Verlobte und dadurch keine gewöhnliche Oberschülerin mehr. Vielmehr ist sie jetzt eine Frau die beneidet, gemieden und zur Zielscheibe geworden ist. Denn Jinguji ist nicht nur reich, er ist auch noch der Firmenpräsident des größten Konzerns in der Gegend. Und Canon macht ihr klar, dass er sie mit seinem Leben beschützen wird.

Aria ist mit der Situation weniger glücklich. Canon scheint ihr auf Schritt und Tritt zu folgen und die Gefahren scheinen wirklich überall zu lauern. Und obwohl sie sich gegen Canon wehrt, scheint er ihr doch näher zu kommen. Und wer ist eigentlich Jinguji? Wird er sich Aria auch noch mal zeigen? Oder immer nur seinen Bodygard vorschieben? Wenn er ihr schon einen Antrag macht und sie ihm wichtig ist, sollte er sich auch mal zeigen. Oder?

Eigene Meinung
„Canon & Aria“ ist eine Action geladene Liebesgeschichte. Aria ist etwas schusselig, sehr niedlich und ist sehr stolz. Canon ist ein gutaussehender junger Mann, der alles für seine Liebe tut. Als romantisch veranlagte Frau schmilzt man bei diesem Manga dahin. Ansonsten ist es aber auch eine sehr schöne Geschichte. Die Zeichnungen sind gekonnt und wunderschön. Wem „Honey Blood“ schon gut gefallen hat, wird an diesem Einzelband seine wahre Freude haben. Ich hoffe auf noch mehr Erscheinungen dieser Mangaka.

© AyaSan

Rensou no Aria: © 2008 Miko Mitsuki, Shogakukan/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||