Crown

Name: Crown
Englischer Name:
Originaltitel: Crown
Herausgebracht: Japan: Akita Publishing 2006
Deutschland: Carlsen 2007
Mangaka: Story: Shinji Wada
Zeichnungen: You Higuri
Bände: 6 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Crown Band 1Story
Jake und Ren sind heiß begehrte Söldner, um die sich jede Truppe und jedes Militär reißt. Um sie zu bekommen, überbieten sich die Machthaber mit der Höhe des Solds. Doch eines Tages steigt Ren einfach aus und nimmt Jake gleich mit. Der hat bei Ren noch Schulden und außerdem bittet Ren ihn zu begleiten, da er selber eine Mission hat, für die er dessen Hilfe unbedingt braucht. Er will seine Schwester beschützen.

Zur selben Zeit lebt in Japan die junge Mahiro Shinomiya. Nach dem Tot ihrer Eltern ist ihr Leben sehr beschwerlich geworden. Das Ehepaar IIzaka, hatte die Vormundschaft für sie übernommen und war samt den beiden eigenen Kindern, in das Elternhaus von Mahiro eingezogen. Wie bei Cinderella, breiteten sich die neuen „Eltern“ im Haus aus und machten ihr das Leben so schwer, dass sie das Haus verließ und nur die Totentafeln ihrer Eltern mitnahm.

Seit dem hält sie sich mit Nebenjobs über Wasser und finanziert sich so auch ihr Schulgeld. Nachts arbeitet sie als Einweiser auf einer Baustelle. Auch wenn die Autofahrer alles andere als freundlich sind, versucht Mahiro immer freundlich zu bleiben. Plötzlich stehen Jake und Ren vor ihr und verfrachten sie einfach in ihr Auto. Sie weiß gar nicht was mit ihr passiert. Die Fahrt geht direkt zu ihrem Elternhaus und dort sieht sie mit an, wie Jake und Ren die Familie IIzaka nicht gerade freundlich aus dem Haus treiben.

Nun hat sie die Hoffnung komplett aufgegeben und denkt schon, dass sie von Gangstern entführt wurde. Entgegen aller Erwartung, dass sie schlecht behandelt wird, bekommt sie sogar Orangen geschenkt. Orangen lieb Mahiro und erinnern sie irgendwie an einen Traum, denn sie immer mal wieder hat. Endstation der Entführung ist eine Wohnung und irgendwie hat sie immer noch Angst und traut sich nicht einzuschlafen. Am Ende siegt dann doch die Müdigkeit.

In der Nacht hat sie wieder diesen Traum. In einem Garten stehend, versucht sie als kleines Kind weinend eine Gestalt aufzuhalten, die weg geht. Im Traum kann sie den Duft von Orangen riechen. Immer wieder hat sie den gleichen Traum. Als sie am nächsten Morgen aufwacht, wird sie von Jake in Rens Zimmer geführt, der nur im Bademantel auf einem Stuhl sitzt. Nun geht Mahiro vom Schlimmsten aus und fängt an zu weinen.

Geschockt das sie weint, nimmt Ren sie in den Arm. Da riecht sie wieder den Duft von Orangen und sieht in seinen Zimmer, dieselben Blumen, die sie auch in ihrem Traum sieht. Nun erkennt sie, wer da eigentlich vor ihr steht. Ren ist ihr Bruder, von dem sie als kleines Kind getrennt wurde. So kommt es, dass sie in die Wohnung von Ren und Jake einzieht. Als Ren einmal heimkommt, und Mahiro nicht aufmacht, die Tür aber offen ist, macht er sich sofort Sorgen. Doch die liegt in der Badewanne und als Ren das erleichtert feststellt, erzählt er ihr eine Geschichte.

Crown Band 2Erst ist Mahiro davon gar nicht begeistert, denn sie ist ja kein Kind mehr, aber dann erkennt sie, dass die Geschichte ihre gemeinsame Vergangenheit wiedergibt. Beide sind Kinder des Königs von Regalia und nachdem ihre Mutter gestorben war, hatte ihr Vater noch einmal geheiratet. Die neue Königin empfand beide als Hindernis und wollte sie umbringen lassen. Doch der Diener brachte es nicht übers Herz und beide wurden zu ihrem Wohl getrennt. So ging die Königin davon aus, dass beide tot sind. Um ihre Herrschaft zu legitimieren muss sie allerdings das Familienjuwel „Crown“, das von jeder Generation zu Generation weiter gegeben wird, vorweisen. Genau dieses Juwel hat Mahiro immer um ihren Hals hängen. Irgendwie hat die Königin herausbekommen, dass beide noch leben und jagt sie nun. Deswegen ist Ren nach Japan gekommen.

Ab jetzt bringen Ren und Jake sie überall hin und da beide sehr gut aussehen, ziehen sie alle Blicke auf sich. Während Jack und Ren die Sicherheitslücken der Schule auskundschaften, pendelt Mahiro mit ihrem Juwel für ihre Klassenkameraden die Zukunft aus. Das ist ihre besondere Fähigkeit und sie verlässt sich völlig auf ihren Juwel.

In der Nacht gehen Jake und Ren ihrer Arbeit nach. Sie beseitigen die Söldner, die sich positionieren, um Mahiro in der Schule zu erschießen. Hier zeigt sich das Ren zwei Gesichter hat. Bei Mahiro ist er fröhlich und ganz lieb, bei seinen Feinden ist er unbarmherzig und professionell. Schnell sind die Feinde beseitigt und Mahiro wieder in Sicherheit. Dann kommt der Tag, von Mahiros Geburtstag und trotz der Gefahr, gehen alle 3 in ein nobles Restaurant in einem Hotel, dass Ren extra dafür komplett gemietet hat.

Mahiro weiß nicht, dass schon wieder Leute hinter ihnen her sind. Aus dem ruhigen Abend wird allerdings nichts, denn sie müssen vor der Überzahl der Feinde fliehen. Auch hier erweist sich Mahiros Juwel als sehr nützlich. Es führt sie sicher aus dem Hotel und so können sie entkommen. Hinterher stellt sich heraus, dass der ganze Abend so geplant war, um die Feinde zu vernichten. Leider muss auch das Hotel auch daran glauben, denn es fliegt in die Luft.

Eigene Meinung
Der Manga ist eine Zusammenarbeit von Shinji Wada (Geschichte) und You Higuri (Zeichnungen) und erschien erst 2006 in Japan. Kurz gesagt bin ich total begeistert. Die Story ist spannend, lustig und gefühlvoll erzählt und macht sehr viel Lust auf mehr. Inhaltlich gibt es eine Parallelen zu Geschichten wie „Cinderella“ oder dann auch „Schneewittchen“, was aber nicht wirklich stört. Ich persönlich kann er kaum erwarten, dass der zweite Band erscheint. Die Zeichnungen stammen von You Higuri und der Name steht schon allein für Qualität. Auch bei diesem Werk wird man von ihr nicht enttäuscht. Die Figuren sind sehr liebevoll ausgearbeitet und was mir besonders gefällt, sind die unterschiedlichen Gesichtsausdrücke von Ren, die je nach Situation unterschiedlich sind. Insgesamt gibt es von mir eine glatte 1 und ich freue mich auf den nächsten Band.

© Kari

Crown: © 2006 You Higuri, Akita Publishing / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||