D.Gray-Man Illustrations: Noche

Name: D.Gray-Man Illustrations: Noche
Englischer Name:
Originaltitel: D.Gray-Man Illustrations: Noche
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2010
Deutschland: Tokyopop 2011
Mangaka: Katsura Hoshino
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 19,95 €

D.Gray-Man Illustrations NocheInhalt
Mit dem Artbook „Noche“ von Katsura Hoshino erfüllte Tokyopop den Wunsch der zahlreichen Fans des Erfolgsmangas „D.Gray-man“. Die deutsche Version erschien im Dezember 2011 und entspricht bis auf das Cover, das auf Wunsch des Lizenzgebers geändert werden musste, der japanischen Ausgabe.

„Noche“ kommt mit einem Schutzumschlag und einem doppelseitig bedruckten Aufklappposter (hier kann man auch das japanische Originalcover sehen) daher und umfasst knapp 100 Seiten. Der größte Anteil wird von farbigen, ein- oder doppelseitigen Illustrationen eingenommen, die von 2004 bis 2010 zu der populären Serie entstanden. Erstmals kann man hierbei die Coverillustrationen, Kapitelcover und Zusatzzeichnungen zu Allen Walker und Co ohne störende Schriftzeichen betrachten und genießen. Hierbei lässt sich sehr schön erkennen, wie sich Katsura Hoshino im Laufe der Jahre weiterentwickelt hat.

Dem umfangreichen Illustrationsteil schließt sich eine einseitige Fotogalerie von Hoshino Katsura an, in denen eine Auswahl von Fotos inklusive Erklärungen zu finden ist und eine sehr knapp gehaltene „Monochrome Gallery“, die nur eine Hand voll schwarz/weiß- Zeichnungen und eine detaillierte Skizze enthält.

Anschließend folgen zwei sehr interessante Interviews, in denen Katsura Hoshino die Gelegenheit hat, mit ihren größten Idolen zu sprechen. In „Noche Talk Room 1“ ist Osamu Akimoto ihr Gesprächspartner. Er ist Mangaka der Serie „Kochira Katsushika-ku Kameari-kôen Mae Hashutsujo“, die seit über 30 Jahren ohne Unterbrechung in der Weekly Jump läuft. Die beiden Künstler unterhalten sich über ihre Werke, Mangas und Anime und den Anfängen ihrer Karrieren.

In der zweiten Gesprächsrunde trifft Katsura Hoshino auf Takeshi Obata („Death Note“, „Bakuman“), mit dem sie ebenfalls über ihre Werke spricht, aber auch interessante Einblicke in die Entstehungsprozesse und die Zeichenmaterialien eines Mangaka gibt.

Abschließend gibt es noch einen Index, in dem die einzelnen Bilder zu „D.Gray-man“ von Katsura Hoshino kommentiert werden, sowie eine Dankesseite.

Eigene Meinung:
„Noche“ ist ein sehr schönes und lohnenswertes Artbook, das auch Gefallen findet, wenn man die Mangaserie nicht kennt. Die Illustrationen von Katsura Hoshino sind detailliert, farbenfroh und stimmungsvoll, erinnern jedoch teilweise stark an ihr Vorbeil Takeshi Obata. Gerade einige Hintergrundelemente oder der Bildaufbau einiger Illustrationen erinnern stark an „Death Note“. Nichtsdestotrotz hat die Künstlerin einen eigenen Stil, der zumeist sehr dynamisch und schwungvoll ist. Die Illustrationen sind zumeist mit Copics coloriert, nur selten findet man PC-Colorationen.

Neben den wunderschönen Illustrationen zu „D.Gray-man“ sind die beiden Gesprächsrunden ein absolutes Highlight. Wie schon beim „Finder“ – Artbook, sind die Gespräche interessant, informativ und bieten den Fans einen Einblick in die Welt der Künstlerin. Schade, dass man keinerlei Fotos von Katsura Hoshino findet, so dass die Interviews lediglich mit Illustrationen und Mangaseiten bebildert sind.

Alles in allem ist „Noche“ ein Muss für Fans der Serie „D.Gray-man“. Wer Katsura Hoshinos Stil und aufwendige Illustrationen mag, sollte ebenfalls einen Blick riskieren. „Noche“ ist eine lohnenswerte Anschaffung und dank der guten Aufmachung seitens Tokyopop ein schönes Artbook, das Lust auf die Serie macht. Zu empfehlen…

© Koriko

D. Gray-Man: © 2010 Katsura Hoshino, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar