Rock – The Clockwork World

Name: Rock – The Clockwork World
Englischer Name:
Originaltitel: Rock
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2012
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Hidekazu Gomi
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,99 €

Story
In Tick Tack ist es seit vier Jahren verboten Spielzeug herzustellen und die Stadt zu verlassen. Aber warum? Bisher lebte die Stadt davon und die Leute, die nun kein Spielzeug mehr herstellen dürfen, gehen langsam aber sicher daran zugrunde!

Dagegen will Rock etwas unternehmen. Er beschließt, den Uhrenturm zu zerstören und das Verbot aufzuheben! Allerdings gestaltet sich dies schwieriger als gedacht, denn der Bürgermeister und seine Leute verteidigen den Uhrenturm mit allen Mitteln. Dennoch schafft Rock es, mit seinem „geheimen“ Mitstreiter Furusawa, die gefangen gehaltene Tochter des Bürgermeisters zu befreien. Diese hat ein Teil eines Zahnrades, welches Rock dringend für sein Ziel benötigt.

Aber selbst nach diesen Ereignissen zieht Rock weiter los, um nun außerhalb der Stadt nach benötigten Bauteilen zu suchen. Dabei stößt er auf die junge Nana, welche noch eine wichtige Rolle in seiner Zukunft spielen wird, denn Rock ist nicht ganz das, was er zu sein scheint!

Eigene Meinung
„Rock the Clockwork World“ ist schon ein wenig abgehoben. Die Geschichte wird rasant erzählt. Manchmal schon ein wenig zu rasant, so dass man nicht gleich alle Zusammenhänge versteht. Da hätte man sich doch noch ein wenig mehr Zeit nehmen sollen, zumal die Charaktere dadurch bisher recht flach erscheinen. Einzig Rock und Nana haben da ein wenig mehr Hintergrund und liegen einem daher schon mehr am Herzen als der Rest. Man ist dennoch gespannt, wie die Geschichte weitergeht, denn Rock wird auf seiner Reise wohl noch so einigen Leuten begegnen. Am Ende wird er wohl auch auf Hacchi treffen, der ihn einst allein zurück ließ, um seinen doch recht größenwahnsinnigen Plan in die Tat um zusetzen. Gegen diesen stellt sich Rock allerdings, was ein Zusammentreffen der Beiden um so interessanter werden lässt.

Zeichnerisch ist der Manga zwar sehr detailreich, besonders was die mechanischen Komponenten angeht. Ansonsten ist es eher Geschmackssache, ob einem die Zeichnungen gefallen oder nicht. Sie erinnerten mich ein wenig an „Fairy Tail“!

Mit dem Lesen kam man zügig voran. Die Geschichte ist spannend und zudem nicht zu textlastig, zumal es einige Actioneinszenen gibt, wo ja nie viel gesprochen wird.

Die Altersempfehlung liegt bei 12 Jahren und ist gut gewählt. Zwar geht es actionreich zu, aber nie zu brutal.

Fans von wirklich interessanten und actionreichen Manga mit einer Prise Witz, sollten bei „Rock the Clockwork World“ auf jeden Fall zugreifen!

Rock – The clockwork world: © 2012 Hidekazu Gomi, Shogakukan/ Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||