D.N.Angel

Name: D.N.Angel
Englischer Name: D.N.Angel
Originaltitel: D. N. Angel
Herausgebracht: Japan: Kadokawa Shoten 1997
Deutschland: Carlsen 2002
Mangaka: Yukiru Sugisaki
Bände: 15 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 5,00 € (Band 1-11)
5,95 € (ab Band 12)
26,00 € (Artbook Neutral)

D.N.Angel Band 1Story
Kunstraub gab es schon immer, es ist keine Fiktion, sondern Realität. Der Name des Räubers ist „Dark“. Doch seine Identität…kennt niemand!

Daisuke Niwa ist seit dem heutigen Tag 14 Jahre alt. Er ist in seine Mitschülerin Risa verliebt und hat ihr einen Liebesbrief geschrieben. Diesen bekommt er von ihr, ausgerechnet an seinem Geburtstag, mit einer Abfuhr, wieder. Risas Freundinnen fragen sie natürlich gleich aus. Risa erklärt, dass sie in einem ständigen Konkurrenzkampf mit ihrer Zwillingsschwester Riku steht. Riku ist fünf Minuten vor Risa geboren wurden und hat zudem auch noch mehr Oberweite als sie. Deswegen möchte Risa wenigstens einen coolen, gut aussehenden Freund haben und Daisuke entspricht diesen Vorstellungen nicht. So kann sie Riku übertreffen.

Takeshi Saehara ist in der selben Klasse wie Daisuke und mit ihm befreundet. Dieser erzählt ganz stolz, dass heute um 23 Uhr etwas ganz Besonderes passieren wird, ein großes Ereignis, und er wird dabei sein. Sein Vater, Kommissar Saehara, hat es ihm verraten. Daisuke macht sich auf den Weg zum Kunstraum, um dort zu fegen. Als er jedoch die Karte durch das Schloss zieht, passiert nichts. Auf einmal taucht Satoshi Hiwatari hinter ihm auf, der ebenfalls in den Kunstraum möchte. Daisuke öffnet, durch seine Geschicklichkeit und ohne Karte, das Schloss.

Hiwatari wundert sich darüber und fragt Daisuke, woher er das kann. Normale Schüler können so etwas nämlich nicht. Daisuke würde sich am liebsten selbst ohrfeigen, weil er so unachtsam war. Es darf doch niemand wissen, dass….

Endlich zu Hause angekommen, öffnet Daisuke erschöpft die Tür und fällt auch gleich hinunter. Der Boden ist verschwunden, er kann sich gerade noch festhalten. Mit einem gekonnten Aufschwung steht er wieder im Türrahmen. Jetzt geht das schon wieder los! Daisuke hat keine Wahl und springt über den Abgrund hinweg, vorbei an den Roboter Wachhunden und an den Lasern. Endlich ist er am Wohnbereich angekommen. Dort wird er von seiner Mutter und seinem Opa begrüßt. Beide möchten mit ihm reden, aber Daisuke ist viel zu deprimiert und geht auf sein Zimmer. Er muss immer noch an die Abfuhr von Risa denken. Auf einmal fühlt er sich so komisch. Was passiert mit ihm? Er hat das Gefühl, als würde seine DNA sich verändern. Er ist gewachsen und sieht völlig anders aus. Wie kann das sein? Wutentbrannt läuft er in die Stube und ruft nach seiner Mutter. Diese ist kein bisschen überrascht ihn so zu sehen. Sie erklärt ihm, dass das in der Niwa Familie im Blut liegt. Seit dem Mittelalter verwandeln sich alle Männer der Familie, an ihrem 14. Geburtstag, in Dark dem Dieb. Daisuke ist außer sich vor Wut. Er will das alles gar nicht! Er will seine alte Gestalt wieder haben!

D.N.Angel Band 2Seine Mutter erklärt ihm, dass es unmöglich ist. Er muss heute um 23 Uhr „Die weinende Heilige“ stehlen. Sie ist der Schlüssel zur Rückverwandlung. Wizz ist Daisukes Haustier und soll Darks Maskottchen sein. Als Daisuke ihn am Kopf krault, verwandelt Wizz sich in Darks riesige Schwingen. Dark macht sich also auf den Weg zum Museum, um die „Weinende Heilige“ zu stehlen.

Ohne Probleme gelangt er ins Museum, obwohl überall Polizisten postiert sind. Im Museum trifft er auf Hiwatari. Was macht der hier? Er teilt Dark mit, dass er ihn fangen will. Dafür hat er gelebt, um den letzten Bluterben der Familie zu fangen und allem ein Ende zu setzen. Durch einen Trick kann Dark mit der Statue entkommen. Als er nach Hause fliegt, wird er von Riku gesehen, die gerade im Schlafanzug auf ihrem Balkon steht. Sie fängt an zu schreien und ruft ihm nach, dass er ein Spanner ist. Dark fällt runter, mitten in die Kloake, und findet sich in seiner alten Gestalt wieder.

Zu Hause wird er von seiner Mutter und seinem Opa beglückwünscht. Daisuke will das nie wieder tun, aber seine Mutter nimmt ihm gleich den Wind aus den Segeln und erklärt ihm mit, dass das nicht möglich ist. Denn solange er in Risa verliebt ist, wird er sich immer wieder in Dark verwandeln. Erst wenn seine Liebe erwidert wird, ist er erlöst.

Am nächsten Tag in der Schule schwärmen alle Mädchen von Dark. Die Aktion vom Vorabend wurde nämlich live im Fernsehen übertragen und die Mädchen sind hin und weg. Auch Risa.

Daisuke steht vor der Klassentür und traut sich nicht hinein, denn er befürchtet eine Verwandlung in Dark, wenn er Risa sieht. Auf einmal öffnet sich die Tür und Hiwatari steht vor ihm. Er starrt Daisuke prüfend an. Daisuke wird dabei richtig nervös. Er war gestern bei dem Überfall dabei und hat versucht Dark zu fangen. Ob er einen Verdacht hegt, dass Daisuke der Dieb ist? Schließlich weiß er auch das Daisuke Schlösser öffnen kann. Hiwatari nimmt Daisukes Hand und untersucht sie. Daisuke ist zwar nervös, aber Hiwatari kann ja unmöglich wissen, dass er Dark ist. Schließlich sieht Dark ganz anders aus als er. Letztendlich lässt Hiwatari die Hand los und geht weiter. Als wenn das nicht schon genug für Daisukes Nerven gewesen wäre, taucht nun auch noch Risa auf. Daisuke hat echte Schwierigkeiten sich zu beherrschen, denn sein Verwandlungsbarometer ist kurz vorm Anschlag.

Dann taucht auch noch Riku auf und fängt an mit Risa zu streiten. Daisuke merkt, dass seine zweite DNA auf Riku reagiert. Das bedeutet also ein totales Chaos. Daisuke liebt Risa, die jedoch in Dark verliebt ist. Und Dark ist in Riku verliebt, was die Möglichkeit einer nicht gewollten Verwandlung noch einmal erhöht. Was soll das bloß noch alles werden? Wird Daisuke seine wahre Liebe finden? Wird Hiwatari ihn enttarnen? Wie oft muss er sich noch in Dark verwandeln?

Eigene Meinung
„D.N.Angel“ ist ein sehr amüsanter und spannender Manga. Die Zeichnungen sind sehr schön und niedlich. Fans von Humor, Spannung, Fantasy und Romantik werden hier auf ihre Kosten kommen. Dieser Manga ist sowohl den weiblichen, wie auch den männlichen Lesern zu empfehlen. „D.N.Angel“ ist übrigens der erste Magical-Boys-Manga in Deutschland!

© AyaSan

D.N.Angel: © 1997 Yukiro Sugisaki, Kadokawa Shoten Publishing / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar