Dream Kiss

Name: Dream Kiss
Englischer Name:
Originaltitel: Yume Chu
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2000
Deutschland: EMA 2006
Mangaka: Kazumi Ohya
Bände: 4 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Dream Kiss Band 1Story
Azuki Yamazashi ist 15 Jahre alt und hat ein gewaltiges Problem. Sie ist die Tochter des Chefs einer großen Künstleragentur und genau da liegt das Problem. Ein jeder Junge, der sie anspricht und bei dem sie sich Hoffnungen macht, will immer nur ihre Kontakte ausnutzen. So wie der Student mit dem sie sich gerade trifft. Er meint von sich selber, dass er viel Talent hat und nun über sie eine Chance bekommen will. Als er sie bedrängt wird sie wütend, zückt ein Kattermesser und als sie sich befreien will, schneidet sie sich ein paar Haare ab.

So wurde sie wieder nur benutzt, rennt weg und stolpert prompt. Sie landet direkt vor den Füßen der berühmten Musikgruppe Romeo & Romeo. Die beiden wollen ihr schon helfen, aber sie will nicht und rennt weiter. Doch heute geht auch alles schief und so stolpert sie ein zweites mal. Leider sind es jetzt Fahrräder und schon haben sie ihre Haare wieder verhakt und wieder zückt die das Messer. Doch diesmal kommt sie nicht dazu. Ein gut aussehender Junge hält sie auf und befreit sie.

Sofort ist Azuki von ihm gefangen doch wird sofort wieder enttäuscht, als eine Frau seinen Namen ruft. Soma ist sein Name. Deprimiert rennt sie zum Friseur und lässt sich erst einmal die Haare schneiden. Danach geht sie einkaufen. Jetzt geht es ihr besser und so macht sie sich auf den Weg zu der Agentur ihres Vaters. Denn sie ist nicht nur die Tochter sondern auch ein wichtiges Mitglied der Agentur.

Schon als Kind hatte sie einen untrüglichen Instinkt für Erfolge. So war sie die Entdeckerin der Boyband Romeo & Romeo und hat sie zum großen Erfolg geführt. Nun will ihr Vater eine neue Aktion starten. Die Romeo Academy. Dafür gibt es ein großes Casting, wo die besten gefunden werden sollen. Als sie vor dem Raum steht, in dem das Casting stattfinden soll, begegnet sie Soma wieder. Da Azuki jetzt kurze Haare hat und so etwas wie ein Junge aussieht, hält er sie wohl für einen Kandidaten. So kommt es, dass sich Azuki in der Mitte der Bewerber befindet.

Dream Kiss Band 2Nun hat sie die Möglichkeit, sich alle ganz genau anzusehen. Schnell sind ihre Favoriten gefunden. Daiki Sumi, Sota Uehara, Tatsuku Suzuki und eben Soma Nakaido. Alle eignen sich perfekt. Doch alle haben Geheimnisse. So auch Soma und der ist es auch, der als erstes herausfindet, dass Azuki ein Mädchen ist.

Das junge Mädchen, welches sich neulich mit Soma getroffen hatte, taucht plötzlich auf, weil er sofort nach Hause kommen soll. Sein kleiner Bruder ist krank und sie kommt mit ihm und seinem Bruder nicht zurecht. Doch der will nicht, denn er braucht das Geld. Es kommt zum Streit und so erfahren auch die anderen das Azuki ein Mädchen ist. Sie erfahren auch, dass Azuki eigentlich mit in der Jury sitzt.

Soma ist nach der Nachricht von seinem Bruder so durcheinander, dass er alles versaut. Azuki schickt ihn nach Hause und bemüht sich, das er noch eine Chance bekommt. Doch leider vergebens. Sie macht sich auf den Weg zu Soma, um ihm sein Ausscheiden persönlich zu sagen, denn sie hatte es ihm ja versprochen. Dort trifft sie auf Aiko, Somas Bekannte und lernt auch seine Brüder kennen. Es kommt so, dass Aiko Azuki mit den Brüdern allein lässt, da sie in ihre eigene Wohnung zurück muss.

Azuki kümmert sich um den Haushalt und um das Essen. Als Soma nach Hause kommt bringt sie es nicht übers Herz, es ihm zu sagen. Sie kann eine Träne nicht unterdrücken und plötzlich küsst Soma sie. Nun ist sie doch froh, dass es raus ist, denn nun könnten sie ein normales Liebespaar sein. Doch ein Telefonat ändert alles. Denn ihr Vater ruft an und teilt ihr mit, das Soma nun doch eine zweite Chance bekommt.

In der nächsten Zeit werden die Jungs von der Romeo Academy immer berühmter und müssen viel arbeiten. Aber leider gibt es Spannungen in der Gruppe, denn es gehen Gerüchte herum, dass Soma nur eine zweite Chance bekam, weil er mit Azuki zusammen ist. Azuki stellt alles richtig. Sie ist der Meinung, dass sie keinen Freund will, mit dem sie nicht Händchen haltend durch die Straßen laufen kann. Außerdem würde sie jedem Mitglied helfen der in Schwierigkeiten steckt.

Eigene Meinung
„Dream Kiss“ ist ein Manga von Kazumi Ohya und insgesamt finde ich ihn gut. Der Zeichenstil gefällt mir, wobei mir die dicken Lippen, die manchmal zu sehen sind, nicht gefallen. Die Story ist gut erzählt und hat viele überraschende Wendungen. Man kann leicht folgen und auch die Gefühle der Personen gut verstehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

© Kari

Dream Kiss: © 2000 Kazumi Ohya, Shogakukan / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||