Hiroki Endo Short Stories

Name: Hiroki Endo Short Stories
Englischer Name:
Originaltitel: Short Stories
Herausgebracht: Japan: Kodansha 1998
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Hiroki Endo
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Hiroki Endo Short Stories Band 1Story
In „Hiroki Endo Short Stories“ sind, wie der Titel bereits sagt, viele Kurzgeschichten von Hiroki Endo enthalten. In jedem Band sind jeweils drei verschiedene Geschichten, die sich in Handlung und Charakteren vollkommen unterscheiden. Und doch scheint sich ein roter Faden durch alle Geschichten zu ziehen.

In der ersten Geschichte wird ein verletzter Yakuza von einem Mädchen aufgelesen. Dieses Mädchen wohnt alleine in Lagern am Hafen. Sie kümmert sich um die Krähen, die von den anderen verstoßen wurden. Mit der Zeit freundet sich der Yakuza mit diesem Mädchen an und auch mit den Krähen, die er am Anfang hasste. Doch der Yakuza wird gesucht, sowohl von der Polizei, als auch von anderen Yakuzas. Wie wird das ganze ausgehen? Und von was für einem Versprechen spricht das Mädchen immer wieder?

In der zweiten Geschichte kümmert sich ein Mädchen namens Mina um ihren bettlegriegen Großvater. Ihre Mutter und ihre ältere Schwester kamen bei einem Autounfall ums Leben. Ihr Vater zieht durch die Straßen und sucht nach einer neuen Frau. Mina beschwert sich nicht. Sie geht jeden Tag zur Schule, trifft ihre Freundin und schwärmt sogar für einen Jungen. Aber was bedeutet eigentlich wahre Liebe? Sie quält sich mit verschiedenen Fragen. Irgendwann durchsucht sie das Notizbuch ihres Vaters und findet die Adresse einer Frau. Also beschließt Mina sich mit dieser Frau zu treffen. Doch wie wird dieses Treffen enden?

Hiroki Endo Short Stories Band 2In der dritten führt eine Gruppe von Jugendlichen ein Theaterstück auf. Sie behandeln das Thema Tod und wie sich die fühlen, die zurück gelassen wurden. Was empfindet man dem Mörder gegenüber? Gleichzeitig wird das Leben der Darsteller beleuchtet. Hauptsächlich geht es um Kogure und Tajima die ein Paar sind. Allerdings haben sie Probleme. Zum Beispiel schlägt Tajima seine Freundin manchmal. Es tut ihm selbst leid, doch ab und zu rutscht ihm die Hand aus. Wird Kogure trotzdem bei ihm bleiben?

Eigene Meinung:
Die Geschichten in „Hiroki Endo Short Stories“ sind sehr schön gezeichnet. Man darf keine fröhlichen Geschichten mit garantiertem Happy End erwarten. In diesen Geschichten geht es um die Schattenseiten der menschlichen Psyche. Es geht um Gedanken die sich Menschen machen ohne sie jemals auszusprechen. Ein eher tiefgründiger Manga. Empfehlen würde ich ihn erst ab 16 Jahren.

© Nekolein
Hiroki Endo Short Stories: © 1998 Hiroki Endo, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||