Honey and Clover

Name: Honey and Clover
Englischer Name: Honey and Clover
Originaltitel: Hachimitsu to Clover
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2000
Deutschland: Tokyopop 2006
Mangaka: Chica Umino
Bände: 10 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Honey and Clover Band 1Story
Die drei Studenten Takumi Mayama, Shinobu Morita und Yuta leben in einer schäbigen Unterkunft in der Nähe ihrer Uni. Wie die meisten Studenten haben sie wenig Geld und müssen daher an Allem sparen, auch am Essen. Shinobu ist etwas seltsam. Er verschwindet urplötzlich für ein paar Tage und kommt dann mit einem Bündel Geldscheine zurück und schläft die nächsten Tage. Was er in dieser Zeit macht, wissen noch nicht mal mehr seine Freunde. Doch wenn er von seinem Streifzug zurückkehrt, hat er meistens etwas Essbares dabei. So wie auch diesmal. Er bittet Yuta ihn am nächsten Morgen um acht Uhr zu wecken, damit er seine Vorlesung nicht verpasst, die der Grund ist, dass er noch immer studieren muss. Im ersten Jahr hatte er diese Lesung verpasst und im letzten Jahr verschlafen.

Am nächsten Morgen hat Yuta ein ernsthaftes Problem. Shinobu schläft wie ein Stein. Nach etlichen Versuchen wird er kurz wach und bittet darum noch fünf Minuten schlafen zu können. Ehe jemand antworten kann, schläft er weiter. Langsam wird es halb zehn und Yuta hat derweilen schon Takumi um Hilfe gebeten. Doch auch zu zweit können sie ihn einfach nicht aufwecken. Takumi macht sich nun auf den Weg zu seiner eigenen Vorlesung und überlässt Yuta ein Kickboard damit er es trotzdem noch rechtzeitig schafft. Als sich Yuta wenige Minuten später mit dem Kickboard auf den Weg macht, schreit er Shinobu von der Straße her zu, dass dieser nun ein Jahr wiederholen muss und es Yuta leid tut. Davon wird Shinobu wach, springt aus dem Fenster und schnappt sich das Kickboard. Die drei kommen also noch gerade so pünktlich an. Professor Hanamoto betritt mit einem Mädchen den Raum. Es stellt sich heraus, dass sie die Tochter seines Cousins ist und seit diesem Jahr studiert. Das Mädchen heißt Hagumi Hanamoto und ist 18 Jahre alt, auch wenn sie aussieht, als wäre sie maximal zehn. Doch die Jungs, besonders Yuta und Shinobu finden gefallen an ihr.

Honey and Clover Band 2Die Tage werden wärmer und der Frühling mit der Kirschblüte steht vor der Tür. Shinobu hat derweilen eine neue Geldeinnahmequelle gefunden. Hagumi ist kleinwüchsig und erinnert mit ihren langen blonden Haaren an Korobokkuru, der Fee aus den Sagen der nordjapanischen Ainu (Ureinwohner der japanischen Inseln und Südsachalin). Deshalb gründet Shinobu eine Homepage auf der er Fotos von Hagumi kostenpflichtig ausstellt. Hagumi bekommt langsam Angst vor ihm und versucht ihm daher aus dem Weg zu gehen, ohne Erfolg.

An einem anderen Tag sehen Yuta und Takumi wie Hagumi aus einem Katalog Schuhe und Kleider ausschneidet und in ihr Heft klebt. Takumi interpretiert daraus richtig, dass sie sich diese Sachen wünscht. In diesem Moment kommt Shinobu in den Raum und zeigt ihr ihren Fuß als Briefbeschwerer. Da sie Angst vor ihm hat, versucht sie sich gegen ihn zu wehren, in dem sie ihm alles Mögliche an den Kopf wirft, unter anderem ihr Heft mit den Schuhen, Kleidern, etc. Daraufhin lässt er sie in Ruhe. Yuta schlägt ihm vor, dass sie zusammen mit dem Professor und Hagumi eine BBQ-Party machen könnten. Da Shinobu arbeiten muss, verschieben sie die Party auf in einer Woche, wenn er wieder zurückkommt. Doch nach einer Woche kommt Shinobu nicht zurück. Shinobu ist derweilen wieder in der Stadt und geht mit dem Fuß-Briefbeschwerer in eine Boutique. Dort fragt er nach einem passenden Paar und erhält eines für 32.000 ¥ (umgerechnet etwa 220€). Seinen Freunden bringt er noch ein Kilo Rindfleisch mit, wodurch alle plötzlich so fröhlich sind. Shinobu geht auf Hagumi zu und reicht ihr die Kiste mit den Schuhen. Wird sie sie annehmen?

Eigene Meinung
„Honey and Clover“ ist der bekannteste Manga aus der Feder von Chica Umino. In Japan ist dieser Manga sogar so erfolgreich, dass ein Anime produziert wurde. Der Zeichenstil ist eher einfach gehalten, nicht so detailliert und schmuckvoll gestaltet wie in anderen, eher für Mädchen bestimmten Manga. Hintergründe sind sogar oft einfach nur weiß, besonders in den hinteren Kapiteln des ersten Bandes. Der Manga hat das Genre Comedy/Shojo. Die Serie ist besonders geeignet für Mädchen zwischen 13 und 18 Jahren.

Honey and Clover: © 2000 Chica Umino, Shueisha / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||