Gratis-Comic-Tag 2018

Am 12. Mai 2018 ist in diesem Jahr wieder Gratis-Comic-Tag. Etliche Mangaverlage machen auch in diesem Jahr wieder mit und geben an diesem Tag kostenlose Hefte heraus:

Quelle: gratiscomictag.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2017/2018

Carlsen haben heute das Winterprogramm 2017/2018 angekündigt:

Romance:

  • THE ROYAL TUTOR von Higasa Akai – 8+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • DREAMIN‘ SUN von Ichigo Takano – 10 Bände ab November für je 6,99 €
  • ANONYMOUS NOISE von Ryoko Fukuyama – 12+ Bände ab Dezember, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 für 6,99 €
  • TAKANE & HANA von Yuki Shiwasu – 7+ Bände ab Februar, Band 1 für 5,00 €

Boys-Love:

  • GUN & HEAVEN von Kazuma Kodaka – Einzelband im Oktober für 6,99 €

Action/Shonen:

  • NARUTO MASSIV von Masashi Kishimoto – Neuedition von „Naruto“ im etwas größeren Format und mit jeweils 600-700 Seiten monatlich ab Oktober, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 9,99 €
  • ASSASSINATION CLASSROOM Character Book von Yusei Matsui – Einzelband im Dezember für 12,99 €
  • KOROSENSEI QUEST! von Kizuku Watanabe – 2+ Bände ab März für je 5,99 €
  • TALES OF FAIRY TAIL – ICE TRAIL von Hiro Mashima/Yusuke Shirato – Sammelband im Januar für 9,99 €
  • ONE PIECE QUIZ BOOK – im Oktober für 12,99 €
  • MY HERO ACADEMIA: Ultra Archive Guide von Kohei Horikoshi – Sekundärband im November für 9,99 €
  • MOB PSYCHO 100 von One – 14+ Bände ab November, Band 1 bis 31.12.2017 für 3,33 €, ab Band 2 je 6,66 €
  • ROCK – THE CLOCKWORK WORLD von Hidekazu Gomi – 3 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • ATTACK ON TITAN ANTHOLOGIE von div. US-Comic-Künstlern – Sonderband im Oktober für 19,99 €
  • ATTACK ON TITAN: ANSWERS – Sekundärband im Januar für 12,90 €
  • BATTLE ANGEL ALITA von Yukito Kishiro – Neuausgabe im größeren Paperback-Format in vier dicken »Klopperbroschuren« mit neuen Bilddaten und bisher unveröffentlichten Farbseiten ab dem nächsten Programm je 19,99 €

Sonstige:

  • DIE STADT DER BESONDEREN KINDER von Ransom Riggs / Cassandra Jean – Einzelband im Oktober für 14,90 €
  • Auf den Spuren feiner Kochkunst von Masayuki Kusumi und Jiro Taniguchi – Einzelband im November für 12,90 €
  • CHIISAKOBE – Die kleine Nachbarschaft von Minetaro Mochizuki / Shugoro Yamamoto  – 4 Bände ab Februar für je 14,90 €
  • REQUIEM OF THE ROSE KING von Aya Kanno – 7+ Bände ab März für je 9,99 €

Zeichenkurse:

  • HOW TO DRAW MANGA: Kolorieren mit Copic-Stiften von Yasaiko Midorihana – im Dezember für 24,90 €
  • MANGA-ZEICHENSTUDIO: SEXY GIRLS von Hikaru Hayashi & dem Go Office – Im März für 19,90 €

Quelle: Carlsen.de

 

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Battle Angel Alita – Mars Chronicle

Name: Battle Angel Alita – Mars Chronicle
Englischer Name: Gunnm: Mars Chronicle
Originaltitel: Gunnm Mars Chronicle
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2014
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Yukito Kishiro
Bände: 5 Bände, wird fortgesetzt
Preis pro Band: 6,95 €

Battle Angel Alita - Mars Chronicle Band 1Story:
Yoko lebt mit dem Waisenmädchen Erika in einem Waisenhaus in Mamiana auf dem Mars. Yoko hat erst kürzlich einen Maschinenkörper erhalten und kommt mit diesem sehr schlecht zurecht. Das Laufen fällt ihr immer noch schwer.

Ninon Silber ist das älteste Mädchen im Waisenhaus und ist davon überzeugt eine Verwandte des Fürsten Flammarion zu sein. Sie glaubt eines Tages die Königin des Mars zu werden und erlaubt Erika ihre Dienerin zu sein. Schon am nächsten Tag lernen die beiden Mädchen die Machtspielchen von Ninon kennen.

Yoko und Erika sind mit Ninon und ihren „Dienerinnen“ im Versteck im Pumpwerk, als Mamiana plötzlich angegriffen wird. Die erste Angriffswelle auf den kleinen Ort kann zurückgeschlagen werden. Nur wenige Minuten vergehen bis Panzer und neue Soldaten anrücken und den Ort zerstören. Nachdem die ersten zwei Mädchen im Versteck getötet wurden, überlegen die restlichen Mädchen wie sie fliehen können. Während Yoko dabei ist das Wehr zu schließen und damit den Fluchtweg zu öffnen, packen die restlichen Mädchen ihre Sachen zusammen. Gerade als die Soldaten das Versteck der Mädchen finden, öffnet sich die Tür und sie können fliehen. Doch die Verfolger sind ihnen dicht auf der Spur… Werden Yoko und Erika fliehen können?

Eigene Meinung:
„Battle Angel Alita – Mars Chronicle“ erzählt die Vorgeschichte zu „Battle Angel Alita“. Die Vorgeschichte dreht sich um den Bürgerkrieg auf dem Mars und um die Kindheit von Yoko, die in der Hauptserie Alita genannt wird. Für Fans der Serie ist „Mars Chronicle“ eine interessante Ergänzung, die inhaltlich bestimmt noch an Spannung zunehmen wird. Wer die Hauptserie noch nicht kennt, wird es aber mit „Mars Chronicle“ nicht schwer haben. Viele Begriffe werden erklärt.

Für schwache Gemüter ist kein Teil der „Battle Angel Alita“-Reihe geeignet. Regelmäßig sieht man auf den Kriegsschauplätzen massenhaft Blut und diverse abgetrennte Gliedmaße. Man erlebt mit wie unschuldige Menschen und besonders Kinder wahllos getötet werden. Deshalb wird die Serie auch erst ab 16 Jahren empfohlen.

Battle Angel Alita – Mars Chronicle: © 2014 Yukito Kishiro, Kodansha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Battle Angel Alita – Other Stories

Name: Battle Angel Alita – Other Stories
Englischer Name:
Originaltitel: Gunnm Another Stories
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1997
Deutschland: Carlsen 2009
Mangaka: Yukito Kishiro
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 7,95 €

Battle Angel Alita - Other StoriesStory
Der Zusatzband „Battle Angel Alita – Other Stories“ beinhaltet insgesamt vier Kurzgeschichten. Die erste Geschichte „Stille Nacht, heilige Nacht“ ist die längste. In dieser erfährt man viel über Daisuke Ido.

Nachdem er vor knapp zwei Jahren aus Zalem verbannt wurde, hält er sich als Hunter-Warrior über Wasser. Er wohnt mit seiner Katze Alita bei einer Frau namens Dina. Als er bei einem Einsatz ein junges Mädchen rettet, verliert er sein Zimmer bei Dina. Da sie kein Gedächtnis hat, nennt er sie „Carol“. Unerwartet bekommt er Hilfe von einem früheren Patienten. Neben einer Bleibe für die Nacht, vermittelt ihm dieser auch einen Job als Assistent bei einem Cyborg-Arzt. Er lernt dort viel, doch ist er Humanmediziner und hat seine Probleme mit Cyborgs. Sein Chef gibt ihm deutlich zu verstehen, dass er keinen Sinn darin sieht, ihn weiter auszubilden.

Durch Zufall wird Ido von einem anderen Arzt, Dr. Dedekind, angesprochen und sein Partner. Mit ihm operiert er Cyborgs wieder zu ganzen Menschen. Doch als er eines Tages nach Hause kommt, ist sein Haus zerstört und Carol weg…

In der zweiten Geschichte „Sonic Finger“ geht es um ein Attentat auf Alita. Bei ihrem täglichen Training wird sie unerwartet von einer Kugel im Kopf getroffen. Sie wird jedoch nur verletzt und von Ido wieder repariert. Die Suche nach dem Attentäter beginnt und schnell kommen sie auf die Fährte von „Sonic Finger“.

Danach folgt die Kurzgeschichte „Heimat“ in der es um einen Deckmen geht. Ein Deckmen ist eine Cyborg-Einheit, bei der jedes menschliche Verlangen oder Bewusstsein gelöscht wurde. Alita hat die Aufgabe einen bestimmten Deckmen zu vernichten.

Die letzte Geschichte „Die Bar Jack-Rhapsodie“ spielt als einzige der vier Geschichten in „Battle Angel Alita – Last Order“. Das Mädchen Koyomi steht im Mittelpunkt der Geschichte. Ein Jahr nach dem Bar-Jack-Aufstand lebt sie in Schrottstadt und hält sich als Reporterin über Wasser. Als sie von der Rückkehr von Meister Den hört, geht sie dem Gerücht nach…

Eigene Meinung
„Battle Angel Alita – Other Stories“ ist ein Zusatzband zur Serie „Battle Angel Alita“. Im Anschluss zu den vier Kurzgeschichten erhält man viele Hintergrundinfos von Yukito Kishiro zu den einzelnen Geschichten. Auch erzählt er von seinen Neurosen, die zum plötzlichen Ende von „Battle Angel Alita“ führten. „Other Stories“ ist für den Mangaka fast wie eine Therapie. Die ersten drei Geschichten zeichnete er alleine ohne Assistenten. Die vierte Geschichte wurde erst später gezeichnet, nachdem er wieder genesen war. Die Geschichten sind spannend, besonders da sie in unterschiedlichen Zeiten spielen. Zeichnerisch sind sie ordentlich umgesetzt.

Der Kurzgeschichtenband ist ein Muss für Fans von „Battle Angel Alita“. Leser die die Hauptgeschichte nicht kennen, werden mit diesem Band recht wenig anfangen können.

Battle Angel Alita – Other Stories: © 1997 Yukito Kishiro, Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Battle Angel Alita – Last Order

Name: Battle Angel – Alita Last Order
Englischer Name: Battle Angel Alita Last Order
Originaltitel: Gunnm Last Order
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2000
Deutschland: Carlsen 2003
Mangaka: Yukito Kishiro
Bände: 19 Bände
12 Bände (Perfect Edition)
Preis pro Band: 6,00 € (Band 1-11) (spätere Erhöhung auf 6,95 €)
6,95 € (Band 12-17)
7,95 € (Band 18-19)

Battle Angel Alita - Last Order Band 1Story
„Battle Angel Alita – Last Order“ spielt nach den Geschehnissen von „Battle Angel Alita“.

Auf dem Rückweg zu Foggier wird Alita von einer Falle Novas überrascht. Sie stirbt bei einer Explosion. Ihr Gehirn wird nach Zalem gebracht. Professor Nova und sein Assistent machen sich ein Jahr später an die Wiederherstellung und Wiederbelebung von Alitas Körper.

Als Alita wieder zu sich kommt ist sie ganz allein in einem Raum. Sie weiß nicht wie viel Zeit vergangen ist. Plötzlich riecht sie Blut und folgt dem Geruch. Sie findet die Leiche von Professor Nova und stellt fest, dass er schon vier bis fünf Tage tot ist. Als sie sich im Raum umdreht, sieht sie ihre Damaszener-Klinge. Sie berührt diese und aktiviert damit einen Bildschirm. Professor Nova zeigt ihr anhand einer Videoaufzeichnung die Vorteile ihres neuen Körpers. Leider auch die schlechte Nachricht, dass er ihre „heilige“ Klinge für ihren neuen Körper benutzt hat und sie nun eine neue Waffe braucht…

Als das Video vorbei ist, öffnet sich plötzlich eine Platte in der Decke und drei Menschen fallen zu Boden. Die Drei sind auf der Flucht und ihr Verfolger, ein riesiger Roboter, folgt ihnen nur wenige Sekunden später auf den Fuß. Alita stellt sich schützend vor die Drei. Sie hatten von dem Assistenten gehört, dass hier ein Cyborg sein soll. Doch als sie Alita sehen, sind sie erst einmal enttäuscht. Als sie Alita jedoch kämpfen sehen, kommen sie aus dem Staunen nicht mehr raus. Sie weicht einem Angriff aus, doch plötzlich findet sie sich eingeklemmt wieder. Was ist passiert? Sie ist ihm doch ausgewichen? Mit bloßen Händen zerdrückt sie einen Arm des Roboters und befreit sich. Die nächste Attacke steuert auf sie zu und erneut reagiert ihr Körper nicht auf sie. Sie wird wieder getroffen und durch eine Wand gestoßen.

Battle Angel Alita - Last Order Band 2Im letzten Moment bekommt sie ein Kabel zu greifen und kann so einen Absturz ins Bodenlose verhindern. Der Roboter stürzt in die Tiefe und unter Alitas Füßen sind nur noch Wolken! So findet sie heraus, dass sie in Zalem ist, der Stadt über den Wolken. Sie hilft den drei jungen Leuten Nora, David und Pam einen sicheren Ort zu finden. Auf dem Weg erfährt sie, dass Zalem eine Katastrophe erlebt hat. Der Anführer der Drei braucht dringend Alitas Hilfe.

Sie kommen schließlich an der Oberfläche von Zalem an. Alita ist überrascht so viele Kinder zu sehen. Wie sich herausstellt ist der Anführer der Assistent von Professor Nova, Jim Rosco. Von ihm erfährt sie, dass Professor Nova  sich vor einer Woche in eine Sendung gehackt hat und die Zalemer darüber informiert hat, dass alle Bürger über 19 Jahren kein Gehirn mehr haben, sondern nur noch einen Chip mit ihren Erinnerungen. Dies war bis dahin ein streng gehütetes Geheimnis. Daraufhin liefen viele Bürger Amok, was die Katastrophe auslöste.

Was will Jim von Alita? Wird sie sich den Kindern anschließen oder ihre eigenen Pläne verfolgen?

Eigene Meinung
„Battle Angel Alita – Last Order“ schließt nahtlos an die Ereignisse in „Battle Angel Alita“ an. Es ist vorteilhaft zum Verständnis von „Last Order“, wenn man die Vorgängerreihe gelesen hat. Zeichnerisch ist „Last Order“ detaillierter. Besonders die Leichenteile bekommen nun noch mehr Details und die Actionszenen sind noch schwungvoller umgesetzt. Und von Actionszenen gibt es viele in dieser Science-Fiction-Serie! Einen Grund zum Kämpfen findet man schließlich fast immer.

Rundum ist „Battle Angel Alita – Last Order“ eine Fortsetzung die inhaltlich und grafisch überzeugen kann. Inhaltlich finde ich sie jedoch etwas schwächer als die Vorgängerserie. Alita ist nicht mehr das mystische Mädchen, dass sich selbst entdecken muss. Nun hat sie eine Vergangenheit, die in dieser Serie eine tragende Rolle spielt.

Battle Angel Alita – Last Order: © 2000 Yukito Kishiro, Shueisha / Carlsen

Perfect Edition

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Battle Angel Alita

Deutscher Titel: Battle Angel Alita
Englischer Titel: Battle Angel Alita
Originaltitel: Tsutsu Yume Gunnm
Studio: Madhouse
Erfinder: Yukito Kishiro
Episodenanzahl: 2
Genre: Science-Fiction, Action
Typ: OVA
Entstehungszeitraum: 1993
Deutsche Synchronisation: Splendid Synchron GmbH

BAA1Eines Tages sucht Daisuke Ido, auf dem Schrottplatz der Himmelstadt Zalem, nach noch brauchbaren Einzelteilen und findet dabei den Kopf eines weiblichen Cyborgs, dessen Gehirn noch aktiv ist. Er nimmt den Kopf mit in seine Werkstatt. Er aktiviert sie, doch sie hat ihr Gedächtnis verloren. Ido entschließt sich sie wieder aufzubauen, weil sie der vielversprechenste Cyborg ist, den er in den letzten Jahren gefunden hat.

Er gibt ihr den Namen Alita, bis sie sich an ihren wahren Namen erinnern kann. Einige Zeit vergeht bis Alita wieder einen Körper hat. Ido warnt sie, in der Gegend aufzupassen, da es viele Lebewesen gibt, die es auf die Einzelteile von Cyborgs abgesehen haben und besonders auf die Wirbelsäulen, die bisher nicht künstlich produziert werden können. Die Kriminalität ist daher sehr hoch.

BAA2Sie freundet sich mit dem Monteur Yugo an, der davon träumt eines Tages nach Zalem zu gehen. Auf dem Dach einer alten Fabrikhalle erzählt er ihr von seinem Traum und von dem Schicksal seines Bruders.

Jede Nacht verlässt Ido das Haus, um als Hunter-Warrior auf die Jagd nach Verbrechern zu gehen. In jener Nacht schleicht ihm Alita hinterher. Als es zu einer brenzligen Situation mit einem Gegener kommt, greift Alita ein und besiegt ihn. Doch dann wird der feindliche Cyborg sauer und schleudert Ido an die Wand. Alita wagt einen Angriff und benutzt, ohne es zu wissen, die Panzerkunst. Die Panzerkunst ist eine 300 Jahre alte, für menschliche Cyborgs entwickelte, Kampfkunst, die ursprünglich vom Mars kommt. Sie ist von den vielen verschiedenen Nahkampftechniken die stärkste. Doch nach einem Krieg gegen den Mars geriet sie in Vergessenheit.

BAA5Der Feind ist besiegt und Idos Leben gerettet. Das Kopfgeld ist für den abgeschlossenen Fall besonders hoch. Alita möchte nun auch ein Hunter-Warrior werden. Doch Ido ist total dagegen. Es kommt zu einem Streit. Alita setzt sich durch und lässt sich als Hunter-Warrior registrieren. Es dauert aber nicht lange bis sich Ido und Alita wieder verstehen. Ido möchte ihr nun die anderen Hunter-Warrior vorstellen. Doch dazu kommt es nicht. Der in der Nacht besiegte Cyborg kehrt zurück und ist stärker als je zuvor. Die anderen Hunter-Warrior sind feige und wollen Ido und Alita nicht helfen. Er greift Alita entschlossen an und sie kann nur knapp ausweichen. Doch dann wird sie getroffen. Sie gibt jedoch nicht auf und kämpft weiter. Nach einigen mächtigen Angriffen ist der Feind besiegt. Nun sieht auch Ido ein, dass es ihre Bestimmung ist…

Eine erste deutsche Veröffentlichung von „Battle Angel Alita“ gab es bereits 1995 von Manga Video-Deutschland. Einige der alten Manga-Video-Titel sind mittlerweile neu auf DVD mit der alten deutschen Synchro aufgelegt worden (wie zum Beispiel die „Apple Seed OVA“) aber „Battle Angel Alita“ zählte leider nicht dazu!

© Kyoko

Die Urheberrechte für alle hier veröffentlichten Texte, Grafiken, Ton und Video Dokumente liegen, soweit nicht anders angegeben bei uns. Davon ausgenommen sind alle Originalmaterialien, wie Screenshots, Covertexte usw. deren Urheberrecht natürlich bei den offiziellen Lizenzinhabern der Serie liegt.

Battle Angel Alita:
© 1993 Yukito Kishiro, Madhouse

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Battle Angel Alita

Name: Battle Angel Alita
Englischer Name: Battle Angel Alita
Originaltitel: Gunnm
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1992
Deutschland: Carlsen 2000
Mangaka: Yukito Kishiro
Bände: 9 Bände / 4 Bände (Perfect Edition)
Preis pro Band: 5,00 €
19,99 € (Perfect Edition)

Battle Angel Alita Band 1Story
Die Welt ist in zwei Teile gespalten. Zum einen in Zalem, der Himmelstadt in den Wolken und den Schrottplatz unterhalb Zalems, einer wahren Müllkippe. Doch manchmal findet man auf Müllkippen auch etwas Brauchbares…

So ergeht es Daisuke Ido, der eine Werkstatt für Cyborgs, Androiden und Roboter betreibt. Eines Tages findet er den Kopf eines Cyborg, dessen Alter er auf etwa 200-300 Jahren schätzt. Er schließt diesen an seine Geräte an und der Kopf kommt erstaunlicherweise wieder zu sich und kann sprechen. Es handelt sich um eine junge Frau. Sie hat aber ihre Erinnerungen verloren. Ido tauft sie „Alita“ und setzt sich zum Ziel ihr einen neuen Körper zu bauen. Stück für Stück bekommt Alita Arme und Beine. Zufällig hört sie von einem nächtlich aktiven Massenmörder, der es nur auf Frauen abgesehen hat. Ido verlässt jeden Abend das Haus.

Als er jedoch einmal von seinen nächtlichen Streifzügen verwundet nach Hause kommt, macht sich Alita Gedanken. Die Befürchtung, dass er der Massenmörder ist, lässt sie nicht mehr los und so verfolgt sie ihn eines Abends. Sie sieht Ido, wie er bewaffnet einer Frau auflauert. Als er ausholt, um sie anzugreifen, versucht Alita ihn aufzuhalten. Die fremde Frau verschwindet aus Idos Blickwinkel und greift unerwartet an. Ido erklärt Alita, dass die Frau die Serienkillerin ist. Er hat gegen die Killerin keine Chance. Doch dann greift Alita an, mit einer Kampfkunst, die Ido die Sprache verschlägt: Die Panzerkunst. Er erklärt Alita daraufhin, dass er Kopfgeldjäger ist und mit dem damit verdienten Geld ihre Körperteile gekauft hat.

Alita hat Gefallen am Kampf gefunden und möchte nun auch ein Hunter-Warrior, ein Kopfgeldjäger, werden. Ido ist total dagegen, da er sie nicht für solche Zwecke aus dem Müll geholt hat. Alita lässt sich heimlich als Hunter-Warrior registrieren. Dadurch entbrennt ein neuer Streit zwischen ihr und Ido. Sie möchte selbst entscheiden und nicht Idos Anziehpuppe sein. Ido wird einsichtig, er versteht Alita.

Alita befindet sich derweilen in einem Kampf gegen den viel größeren und starken Gegner Makaku. Sie setzt erneut die Panzerkunst ein. Doch sie berücksichtigt nicht, dass ihr Körper nicht zum Kämpfen gebaut wurde und so verliert sie, nach dem ersten Angriff, ihre Beine und einen Arm. Sie fällt und fällt. Im letzten Moment gelingt es ihr sich zu drehen und einen erneuten Angriff genau ins Auge des Gegners zu starten. Mit Erfolg kann sie Makaku ein Auge ausstechen. Doch dabei verliert sie auch ihren zweiten Arm und nun ist guter Rat teuer. Sie befindet sich buchstäblich in der Hand des Feindes.

Battle Angel Alita Band 2Ido hat den Kampf zufällig beobachtet und greift nun im letzten Augenblick ein, um Alita zu retten. Nach zwei starken Angriffen glaubt er den Gegner getötet zu haben. Als er sieht, wie schlecht es Alita geht, hat er nur noch den Wunsch ihr schnellst möglich zu helfen und gibt die Suche nach dem Kopf des Feindes auf. Ein unachtsamer Moment ist manchmal sehr gefährlich, wie auch in diesem Fall. Makakus Kopf befindet sich in der Luft und startet einen letzten Angriff gegen Ido. Mit einem Stachel trifft er Ido genau in der Magengegend. Makaku nutzt die Gelegenheit und macht sich aus dem Staub. Ido zieht sich den Stachel aus dem Körper und schleppt sich und Alita mit letzter Kraft bis zu einer Telefonzelle, um seinen Freund Gonzo zu rufen. Dieser bringt die beiden dann in die Werkstatt. Ido beschließt, Alita den Körper eines Berserks zu geben. Er fährt mit Gonzo in den Keller und zeigt ihm den Körper. Ido bittet Gonzo Alita zu operieren.

Als Alita wieder zu sich kommt testet sie gleich den neuen, starken Körper. Sie schwört Rache an Makaku, da er Ido schwer verletzt hat. An einem Abend zeigt Ido Alita die Kansasbar, in der sich die Hunter-Warrior treffen. Dort trifft sie auf recht nette Kollegen und auf Zapan, der mit ihr einen Streit anfängt. Sie fordert Zapan und seine Freunde heraus. Kann sie es gegen sie aufnehmen und dann Makaku zur Strecke bringen?

Eigene Meinung
„Battle Angel Alita“ ist gut gezeichnet und die Story ist spannend. Es ist einer der ersten berühmten Sciencefiction-Manga in Deutschland und erzählt eine brutale sowie traurige Geschichte. Der Manga bleibt die ganze Zeit über spannend und Yukito Kishiro lässt sich immer wieder neue Abenteuer einfallen. „Battle Angel Alita – Last Order“ ist die Fortsetzung der Serie und erzählt ein alternatives Ende. Battle Angel Alita: © 1992 Yukito Kishiro, Shueisha / Carlsen

Neuausgabe (Perfect Edition):

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Neuer Battle Angel Alita Manga startet in Japan

Battle Angel Alita Band 1Die 20. Ausgabe des Evening Magazins von Kodansha kündigt an, dass Yukito Kishiro einen neuen Battle Angel Alita-Manga starten wird. Die Serie trägt den Titel GUNNM: Kasei Senki und startet in der 22. Ausgabe, welche am 28. Oktober in den Handel kommt.

In der neuen Serie geht es um Alita, die auf den Mars reist, um ihre Wurzeln zu finden und die Wahrheit zu erfahren.

Bereits im Januar hat der Mangaka angekündigt, eine neue Serie zu „Battle Angel Alita“ zu zeichnen. Yukito Kishiro veröffentlichte „Battle Angel Alita“ von 1990 bis 1995 und zeichnete danach „Battle Angel Alita: Last Order“. Diese Serie wurde im Januar 2014 mit 19 Bänden beendet. Hierzulande erschienen beide Serie bei Carlsen.

Quelle: ANN

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||