Barfuß durch Hiroshima

Name: Barfuß durch Hiroshima
Englischer Name: Barefoot Gen
Originaltitel: Hadashi no Gen
Herausgebracht: Japan: Shueisha 1973
Deutschland: Carlsen 2004
Mangaka: Keiji Nakazawa
Bände: 10 Bände (nach Band 4 in Deutschland eingestellt)
Preis pro Band: 12,00 € (Band 1, 3 und 4 nachträgliche Erhöhung auf 14,00 €)

Barfuss durch Hiroshima Band 1Story
Japan im Sommer 1945…
Das Land ist schwer vom Krieg erschüttert. Obwohl keine Chance mehr auf den Sieg besteht, ist die Regierung weit von einer Kapitulation entfernt. In diesen schwierigen Zeiten versucht die Familie Nakaoka um die Runden zu kommen…

Die Familie Nakaoka besteht neben den Eltern aus fünf Kindern, das sechste ist gerade unterwegs. Keiner von ihnen hat es leicht, da der Vater im stark patriotischen Japan offener Kriegsgegner ist und sich als einer von wenigen Männern im mittleren Alter nicht freiwillig zur Front gemeldet hat. Selbst der älteste Sohn Keiji der Familie hält seinen Vater für einen Verräter und verlässt ihm Streit das Haus, um sich in der Armee einzuschreiben. Damit rettet er indirekt den Ruf der Familie. Die anderen Kinder erfahren nichts als Nachteile, werden in der Schule ausgelacht, geschlagen und gedemütigt. Auch haben sie hinten und vorne Probleme sich über Wasser zu halten, da sie weniger Rationalisierungsmarken als andere erhalten. Obwohl es Frau Nakaoka schwer fällt ihn ziehen zu lassen, kommt es allen zugute, dass der zweitälteste Sohn Akira mit seiner Schulklasse evakuiert wird, da er so versorgt ist und der Familie nicht zur Last fällt. In dieser Zeit entwickeln die beiden jüngsten Söhne Gen und Shinji allerhand Ideen, wie sie an Nahrungsmittel kommen können. Mehr schlecht als recht lebend hoffen sie auf ein baldiges Ende des Krieges. Trotz aller Widrigkeiten haben sie sich und ein Dach über dem Kopf. Doch ein Ereignis soll alles verändern…

Am sechsten August geht Gen wie jeden Morgen nichtsahnend in die Schule. An diesem Morgen soll sich seine Heimatstadt Hiroshima in die Hölle auf Erden verwandeln. Um 8.15 Uhr morgen werfen die Amerikaner ihre Atombombe „Little Boy“ auf die Stadt. Alles verwandelt sich in einen gigantischen Hexenkessel. Tausende Menschen sterben sofort, andere vegetieren dahin. Gen überlebt den Einschlag nahezu unverletzt. Angsterfüllt rennt er nach Hause und findet sein Heim in Trümmern vor. Seine schwangere Mutter war während des Einschlags glücklicherweise auf dem Balkon und fiel auf die Straße, doch Shinji, seine Schwester und Vater Nakaoka hatten nicht so viel Glück und wurden unter den Trümmern des Hauses begraben. Um sie wütet bereits ein riesiges Feuer. Vater Nakaoka erkennt schnell, dass für ihn und seine beiden Kinder keine Rettung möglicht ist. Entgegen ihren Willen müssen Gen und seine Mutter Kimie verschwinden, um ihr eigenes nacktes Leben zu retten. Kurz darauf setzen durch den Schock bei Kimie die Wehen ein und Gen muss seiner neuen kleinen Schwester Tomoko auf die Welt helfen. Erst langsam realisiert der Grundschüler die Geschehnisse. Seine stark dezimierte Familie und er müssen sich von nun an in einem noch schwieriger gewordenen Überlebenskampf behaupten. Man behauptet, dass 30 Jahre lang nichts mehr auf dem verstrahlten Boden wachsen wird, wodurch auch der Acker der Nakaokas, auf den Vater Nakaoka immer so stolz war, verdorben wurde. Auch die Kapitulation der japanischen Regierung verbessert ihr persönliches Schicksal kaum…

Barfuss durch Hiroshima Band 2Eigene Meinung
„Barfuß durch Hiroshima“ ist ein History-Manga, der vor Authentizität unter die Haut geht. Kaum ein schriftstellerisches Werk hat das Leben in Japan zum Ende des Zweiten Weltkriegs so schonungslos und eindringlich wiedergegeben. Dazu tragen natürlich auch die Zeichnungen bei. Auch muss man hoch bewerten, dass in der Serie beide Ansichten der Japaner zu jener Zeit eingebunden wurden – die vorherrschende patriotische und die nur vereinzelte pazifistische, wobei auch deutlich gemacht wird, welche Konsequenzen Kriegsgegner damals zu tragen hatten. Der Zeichenstil verdeutlicht das Alter der Serie, das jedoch der Spitzenposition des Manga heute wie damals keinen Abriss tut.

Zu „Barfuß durch Hiroshima“ existieren zwei Anime-Filme in Spielfilmlänge, wobei sich jedoch nur der erste stark an der Handlung des Manga orientiert und der zweite sich auf die Geschehnisse drei Jahre später konzentriert. Ich kann dieses Werk nur weiterempfehlen.

© Rockita

Barfuß durch Hiroshima: © 1973 Keiji Nakazawa, Shueisha / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Nadine – Stern der Seine

Deutscher Titel: Nadine – Stern der Seine
Englischer Titel: Star of the Seine
Originaltitel: La Seine no Hoshi
Studio: Unimax, Sunrise
Erfinder: Man Mahima, Soji Majikawa
Episodenanzahl: 39
Genre: History, Drama
Typ: TV
Entstehungszeitraum: 1975
Dt. Synchronisation: Planet Wave Studios

Nadine - Stern der SeineStory
Als Nadine Lorraine eines Tages mit dem Blumenwagen unterwegs ist, trifft sie einen jungen Mann, der ihr Leben grundlegend verändern wird…

Nadine lebt in Paris kurz vor der französischen Revolution. Ihre Eltern haben ein Blumengeschäft und sie ist die einzige Tochter. Nadine ist ein sehr liebes und freundliches Mädchen. Wie so oft besucht sie ihre Tante und bringt ihr Blumen. Nadine erzählt von ihrem Traum, Paris mit Blumen zu schmücken. Als sie in dem Moment aus dem Fenster blickt, sieht sie die Soldaten marschieren.

Ein Bekannter hat Nadine eingeladen mit ihm in den Zirkus zu gehen. Vor Ort sind alle mit den Vorbereitungen der Show am Abend beschäftigt. Die Soldaten unter Führung des Generalkommandant Jeroul kommt beim Zirkus und fordert den Zirkusdirektor auf Paris umgehend zu verlassen. Dieser fällt aus allen Wolken und versteht nicht, was sie verbrochen haben. Da sich angeblich ein Adliger wegen einer Clownnummer gekränkt fühlt, sollen sie die Zelte abbrechen und Paris verlassen. Ein kleiner Junge namens Bastian hat dies alles angehört und findet es so ungerecht, dass er mit seinem Spielzeug Pfeil und Bogen auf den Generalkommandanten schießt. Bastian flüchtet und die Soldaten jagen ihm hinterher.

lwieruvno94Als Nadine und ihr Begleiter die Stelle, an dem Zirkus stand, erreichen, finden sie nur noch den weinenden Bastian vor. Er erzählt ihnen was geschehen ist. Nadine schlägt ihm vor, bei ihr zu wohnen und im Blumengeschäft zu arbeiten.

Nadine schreckt auf, als plötzlich Salutschüsse zu hören sind. Dies ist das Zeichen, dass die Königin Marie Antoinette zurückkehrt. Die Königin möchte einen großen Ball veranstalten. Doch die Kassen sind leer. Die Steuern sind so hoch, dass das Volk kurz vor dem Aufstand steht. Auch Nadines Eltern sind sehr verarmt. Doch nicht alle Adligen sind von diesem Prunk so angetan, wie z.B. Armand, der Sohn eines Grafen.

Nadine - Stern der SeineDie Soldaten, angeführt von Kommandant Jeroul sammeln sich auf einem Platz in Paris. Viele Leute kommen angeströmt, um zu erfahren was los ist. Darunter auch Nadine und Bastian. Ein Soldat tritt vor und liest ein Schreiben vor. General Jeroul liest zudem eine Liste vor, was für den Ball der Königin alles benötigt wird. Somit müssen Nadines Eltern der Königin kostenlosen Blumen überlassen. Als ein Mann widerspricht, wird er erbarmungslos mit einer Peitsche geschlagen. Nun beginnen noch mehr Leute zu widersprechen. Das Militär gibt Warnschüsse ab. Nadines Freund wird in Ketten gelegt und abgeführt.

Nadine ist traurig. Ihre Eltern versuchen sie aufzumuntern. In dem Moment kommt Bastian ins Haus und erzählt ihr, dass sich die Bewohner versammeln. Sie fordern die Freilassung ihres Freundes. Nadine wird von ihren Eltern zurückgehalten mit zu dem Minister zu gehen und die Freilassung zu erbitten. Als sie Abends auf ihr Zimmer geht, beschließt sie, doch den anderen zu folgen.

Durch Zufall belauscht sie auf der Straße zwei Soldaten und erfährt von einem Hinterhalt. Sie rennt los, um ihre Freunde zu warnen. Bastian, der von Nadines Eltern geweckt wird, macht sich auf die Suche nach ihr. Nadine erreicht rechtzeitig die Bekannten. Sie warnt sie, doch sie lassen sich nicht mehr abbringen. Sie versuchen zu fliehen, doch gegen berittene Soldaten haben sie nur wenig Chancen.

Als die kleine Truppe in eine Sackgasse gelaufen ist und von Soldaten eingeschlossen sind, erhalten sie unerwartet Hilfe von „der schwarzen Tulpe“. Die schwarze Tulpe ist ein maskierter junger Mann, der den Armen hilft. Er hat im Nu Jeroul besiegt und rettet so Nadines Leben. Nadine schöpft durch dieses Zusammentreffen neue Hoffnung.

Nadines Freund ist am nächsten Tag auf dem Weg nach Versailles um die Blumen für denn Ball zu bringen. Dort trifft sie auf Armand und dessen Vater. Als sie danach ihrem Vater von den Beiden erzählt, ist er erschrocken. Sie ahnt nicht, dass ihre Eltern nicht ihre biologischen Eltern sind.

Als sie am nächsten Tag dem Grafen Blumen bringt, bemerkt er sofort, dass etwas nicht stimmt. Sie beschließt ihm von ihrem festgenommenen Freund zu erzählen. Derweilen fasst der Sohn des Grafen den Beschluss, Nadines Freund zu retten. Nadine geht traurig auf ihr Zimmer. Sie weiß nicht, wie sie ihrem Freund helfen soll, da niemand ohne Erlaubnis des Königs die Bastille betreten darf.

Nadine1Bastian und seine Freunde beschließen ihren Freund zu retten und überfallen den Transport. Im ersten Augenblick gelingt es ihnen, doch dann werden sie von Jerouls Truppen umstellt. In diesem Moment kommt „die schwarze Tulpe“ und verhilft ihnen zur Flucht. Verletzt und sehr geschwächt muss sich nun Nadines Freund in den Wäldern vor Paris verstecken.

Als Nadine am nächsten Morgen beim Grafen ankommt, soll sich ihr Leben verändern. Der Graf bringt ihr das Fechten bei. Sie versteht nicht warum, aber sie trainieren bis zur Erschöpfung. Am nächsten Tag erfährt sie, dass sie ins Kloster gehen soll. Nadine möchte nicht. Als ihre Eltern durch die Hand des Adels sterben, schwört Nadine Rache. Sie wird zum „Stern der Seine“ und kämpft für die Armen.

Eigene Meinung
„Nadine – Stern der Seine“ spielt zur gleichen Zeit wie „Lady Oscar“. Der Anime erzählt die Geschichte der französischen Revolution von einer anderen Seite. Die tragische Geschichte von Nadine wird jeden Animefan gleichermaßen bewegen.
„Nadine – Stern der Seine“ lief von September bis Oktober 2001 auf RTL 2.

Nadine – Stern der Seine: © 1975 Unimax / Sunrise / RTL 2

||||| Like It 2 Find ich gut! |||||
1 5 6 7