Arina Tanemura und Yui Kikuta beenden „Shunkan Lyle“

 In Japan gab der Ichijinsha-Verlag bekannt, dass Arina Tanemura und Yui Kikuta ihren gemeinsamen Manga „Shunkan Lyle“ im April beenden. Die Serie lief dort seit Oktober 2015. Im letzten August erschien in Japan der dritte Tankobon-Band.

Arina Tanemura ist hierzulande wohlbekannt durch Serie wie „Kamikaze Kaito Jeanne“, „Fullmoon wo sagashite“ oder jüngst „My Magic Fridays“. Yui Kikuta war lange ihre Assistentin, bevor sie sich selbstständig machte.

Quelle: ANN

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||

Diener des Mondes

Name: Diener des Mondes
Englischer Name:
Originaltitel: Hoshi no Ame Tsuki no Geboku
Herausgebracht: Japan: Ichijinsha 2014
Deutschland: Tokyopop 2016
Mangaka: Yui Kikuta
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 € (Band 1)
7,95 € (Band 2)

StoryDiener des Mondes Band 1
In „Diener des Mondes“ will der junge Sozon eine Anstellung bei T.M. Job bekommen. Aus diesem Grund soll er in einem Wald einen Werwolf stellen und ihn für die Firma anwerben. Dies ist aber leichter gesagt als getan, denn dieser wehrt sich standhaft. Allerdings wird Virage, so der Name des Werwolfs, letztendlich doch von Sozon gefangen und gemeinsam fangen sie bei T.M. Job an.

Die Firma ist allerdings keine normale Firma, denn sie vermieten Monster an zahlende Kundschaft. Womit auch klar ist, dass auch Sozon und alle anderen in der Firma sehr speziell sind. Dies zeigt sich umso mehr, als Sozon und Louis in einem Fall eines Serienmörders ermitteln!

Doch was steckt hinter allem und was verbirgt Sozon? Warum ist sein Blut so anziehend und doch tödlich für Andere? Können er und Virage gemeinsam ihre Einsamkeit überwinden und wirklich Freunde sein?

Diener des Mondes Band 2Eigene Meinung
Der Manga ist wirklich spannend gemacht, so dass man wirklich gern wissen möchte, wie das alles endet. Allerdings ist es auch schon mal recht blutig und die recht düsteren Hintergründe der Geschichte sind nicht wirklich was für jüngere Leser, so dass die Altersempfehlung mit 15+ gut gewählt wurde.

Die Zeichnungen sind wirklich toll, sehr detailreich und auch die Panels sind nicht überladen und bieten einen guten Lesefluss. Die Geschichte an sich ist im Fantasybereich angesiedelt, allerdings hab ich öfters das Gefühl gehabt, dass auch leichte anleihen an Shonen-ai zu finden sind. Zumal gerade Sozon und Virage oder auch Luis und Kiri den Eindruck erwecken, dass da vielleicht auch mehr als Freundschaft laufen könnte.

Für Fans von Fantasygeschichten, die eher düster und teils auch blutig sind, ist der Manga auf jeden Fall zu empfehlen. Dieser ist auch in zwei Bänden abgeschlossen und damit sicher einen Blick wert.

Diener des Mondes: © 2014 Yui Kikuta, Ichijinsha/Tokyopop

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Tokyopop Ankündigungen Juni 2016

VerlagslogoTokyopop hat gestern die Neustarts für den Monat Juni 2016, Erscheinungstermin 12. Mai 2016, angekündigt:

  • 7th Garden von Mitsu Izumi – 4+ Bände für je 6,95 €
  • Cocytus von Naoko Kodama – Einzelband für 6,95 €
  • Dead Dead Demons DeDeDeDeDestruction von Inio Asano – 4+ Bände für je 6,95 €
  • Diener des Mondes (OT: „Hoshi no Ame Tsuki no Geboku“) von Yui Kikuta – 2 Bände für je 6,95 €
  • Magical Girl Site (OT: „Mahou Shojou Site“) von Kentaro Sato – 4+ Bände für je 6,95 €
  • School Court (OT: „Gakkyuu Houtei“) von Takeshi Obata / Nobuaki Enoki – 3 Bände für je 6,95 €

Außerdem wird „Happy Marriage?!“ neu aufgelegt als 2in1-Edition für je 9,95 €. Zudem erscheint ein Starter-Pack zu „Bleach“ mit den Bänden 1+2 auch für 9,95 €.

Quelle: tokyopop.de

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Arina Tanemura und Yui Kikuta starten „Shunkan Lyle“

Shunkan Lyle

© 2015 Arina Tanemura & Yui Kikuta

Die November-Ausgabe des Monthly Comic Zero-Sum von Ichijinsha kündigt an, dass Arina Tanemura und Yui Kikuta zusammen an einer neuen Serie arbeiten. Die neue Mangaserie trägt den Titel „Shunkan Lyle“ und startet in der Dezember-Ausgabe, die am 28. Oktober erscheint.

Für Arina Tanemura (u.a. „Kamikaze Kaito Jeanne„, „Fullmoon wo sagashite„, „Shinshi Doumei Cross„, „Prinzessin Sakura„) ist es die erste Serie, die nicht bei Shueisha erscheint. Derzeit arbeitet sie noch an der Serie „My Magic Fridays“, die voraussichtlich mit elf Bänden abgeschlossen wird. Im Juli startete sie bereits den letzten Handlungsbogen. Band zehn ist im September in Japan erschienen.

Yui Kikuta arbeitete als Assistentin für Arina Tanemura unter dem Pseudonym Kyakya Asano. Sie veröffentlichte bisher die Titel „Mahō Tsukai no Neko“, „Aruhi“, „Mahō ga Sekai o Horoboshita“ und „Hoshi no Ame Tsuki no Geboku“. Eine Veröffentlichung in Deutschland gibt es bislang nicht.

Quelle: ANN

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||