Legend

Name: Legend
Englischer Name:
Originaltitel: Legend
Herausgebracht: Korea: Seoul Cultural 2004
Deutschland: Tokyopop 2006
Mangaka: Story: Soo-Sung Woo
Zeichnungen: KARA
Bände: 10 Bände
Preis pro Band: 6,50 €

Legend Band 1Story
Eungyo Sung ist eine 15 jährige Schülerin an der Mittelschule. Dort fällt sie negativ auf, da sie oft schwänzt und ihren Schlaf im Unterricht nachholt.

Mit ihrer besten Freundin verlässt sie das Schulgebäude, um die Mittagspause draußen zu verbringen. Dort werden sie von einer Highschool-Schülerin angesprochen, die in Begleitung zweier Freundinnen die Pause ebenfalls im Freien genießen. Die Schülerin will Geld, aber Eungyo lässt sich so etwas nicht gefallen. Schnell wird aus der Diskussion eine Prügelei, in der Eungyo deutlich die Oberhand hat. Nach der Pause haben die beiden Geschichtsunterricht. Der Lehrer erzählt über das „Siebenschwert“, ein Schwert, dass an beiden Seiten noch zusätzlich drei Klingen hat. Diese Waffe wurde dem japanischen Kaiser, zu Zeiten des Königreiches Baekjae, zum Geschenk gemacht. Der Lehrer bemerkt, dass Eungyo schläft und fordert sie auf, ihm zu erklären, was das Siebenschwert ist. Diese Frage kann sie ihm natürlich nicht richtig beantworten und wird in die Ecke geschickt. Dort liest sie sich den Text aus ihrem Schulbuch durch und denkt darüber nach.

Plötzlich wird es dunkel um sie und eine seltsam gekleidete Frau erscheint vor ihrem inneren Auge. Diese Frau erzählt wirres Zeug. Völlig unerwartet bricht der Boden unter Eungyo weg und sie schreit. Just in diesem Moment bekommt sie den Tafelschwamm ab und findet sich im Klassenzimmer wieder. In der nächsten Pause wird Eungyo in das Lehrerzimmer gerufen. Dort erwartet sie der Direktor, die verprügelte Highschool-Schülerin und deren Mutter. Letztendlich wird sie von der Schule suspendiert. Doch Eungyo größte Sorge ist, wie sie Rache üben kann.

Legend Band 2Ihre Freundin erinnert sie daran, dass die Schule bestimmt schon ihre Eltern informiert hat. Zuhause angekommen werden alle bösen Vorahnung Realität. Sie wird von ihrer Mutter, mit einer Pfanne in der Hand, erwartet und nur ihrem Vater ist zu verdanken, dass Eungyo den Tag überlebt. Danach trifft sie sich mit ihrer Freundin, der sie sofort das Erlebte erzählt. Die Beiden möchten dann mit der U-Bahn fahren. Als die Bahn einfährt steht Eungyo zu nahe an den Gleisen, verliert das Gleichgewicht und droht auf die Gleise zufallen. Ein junger, gut aussehender Mann, vom Gleis gegenüber, sieht wie Eungyo fällt, springt ihr entgegen und rettet das Mädchen.

Abends kommt Eungyo nach Hause, doch ihr Vater hat vergessen ein Fenster oder eine Türe offen zu lassen. So muss sie über einen Baum in ihr Zimmer klettern. Dort angekommen wird sie schon von dem jungen Mann erwartet. Er bittet sie mit ihm zu kommen. In diesem Moment kommt Eungyos Mutter, mit einer Pfanne bewaffnet, in das Zimmer und versucht den Einbrecher zur Strecke zubringen. Als sie das Licht anmacht und sieht, wie gut aussehend er ist, ändert sie sofort ihre Meinung. Er holt ein Messer heraus und hält es Eungyo an die Kehle. Zusammen mit ihr springt er durch das Fenster. In einem Museum angekommen bittet er sie erneut um Hilfe. Sie soll mit ihm kommen, um seine kleine Schwester zu retten. Durch ein Wandgemälde verlassen sie die uns bekannte Welt und tauchen ein eine andere, in der es nur Kinder gibt…

Eigene Meinung
„Legend“ ist ein weiteres Werk von der Manhwaga KARA, welche schon die Manhwaserie „Demon Diary“ zeichnete. Das Genre dieses Werkes ist Fantasy/Shojo. Der Zeichenstil verzaubert mit den vielen kleinen Details. Die Story wird sehr humorvoll und spannend erzählt. Dieses Werk wird besonders für Leserinnen zwischen 13 und 20 Jahren empfohlen.

Legend: © 2004 KARA, Seoul Cultural / Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||