Warcraft: Legends

Name: Warcraft: Legends
Englischer Name: Warcraft: Legends
Originaltitel: Warcraft: Legends
Herausgebracht: USA: Blizzard 2008
Deutschland: Tokyopop 2008, Manga Cult 2017
Mangaka: Story: Richard Knaak, Mike Welman, Dan Jolley, Troy Lewter, Grace Randolph, Aaaron Sparrow
Zeichnungen: Jae-Hwan Kim, Mi-Young No, Carlos Olivates, Nam Kim, Erie, Elisa Kwon, In-Bae Kim
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 6,50 €
10,00 € (Neuausgabe)

Warcraft: Legends Band 1Story
„Warcraft: Legends“ ist eine Anthologie verschiedener Erzählungen.

Den Anfang machen Richard A. Knaak und Jae Hwan-Kim mit der Side-Story „Der Gefallene“ ihrer „Sunwell Trilogy“, die nach dem Ende des zweiten Bandes spielt.

Darin sucht Trag, der Taure, einen Schamanen auf, der ihn heilen soll. Nach dem Kampf gegen seinen vom bösen verblendeten ehemaligen Herrn, wurde er unter Schutt und Geröll begraben. Kurz zuvor war es ihm gelungen, die Kugel von Ner’zhul, eine gewaltige magische Kraftquelle zu zerstören. Dadurch traf den tapferen Krieger ein höllischer Fluch, der ihn dazu verdammte, bis in alle Ewigkeit zu leben: als wandelnder Untoter – nicht fähig ein normales Leben unter seinen Brüdern zu führen, aber auch ohne die Chance, seinem Dasein ein Ende setzen zu können.
Ein solches „Leben“ will kein ehrenwerter Taure führen. Die Hoffnung ist zunächst auf der rechten Seite, da der Schamane Trag eine Zukunft unter seinen Stammesbrüdern ausmalt – in der Gewissheit, den Fluch lösen zu können. Gleich am nächsten Abend will er die entsprechenden Rituale durchführen.

Doch die Hilfe des Magiers entpuppt sich als eine Falle, um Trag ruhig zu stellen. Während er sich in Trance befindet, wird er von einer Gruppe Tauren, die vom Schamanen herbestellt wurden, in eine Flammengrube geworfen, um sein Leben endgültig zu beenden. Im Geiste erscheint Trag Sulamm, der verräterische Magier, und erklärt ihm, dass er sterben müsse, um niemanden in Gefahr zu bringen. Die unheimliche Macht, die in am Leben hält, sei die Kraft des Bösen, die sonst langsam aber sicher von ihm Besitz ergreifen würde. Trag ist bestürzt und wütend über den Vertrauensbruch. Gestärkt durch die Macht aus seinem Innern entkommt er der Falle und metzelt die Tauren, die ihn töten sollten, nieder.

Daraufhin macht er sich auf den Weg ins Ungewisse, mit dem Ziel, als aufrichtiger Krieger zu sterben, wenn ihm schon kein Leben vergönnt sei. Doch wird ihm das noch möglich sein, wo doch die mächtige Stimme in seinem Innern immer lauter wird?

Warcraft: Legends Band 2In der Geschichte „Ein ehrliches Geschäft“ verliert der talentierte Waffenschmied Nori Blackfinger mit wachsender Berühmtheit und Gier nach Reichtum die wirklich wichtigen Dinge im Leben aus den Augen – damit eingeschlossen auch seinen einzigen Sohn, der sich von ihm abwendet, um auf Wanderschaft zu ziehen. Kurz vor der Abreise gibt ihm Nori noch ein Schwert mit auf dem Weg, das das Leben beider Zwerge noch prägen und verändern wird…

Eigene Meinung
„Warcraft: Legends“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten rund um das „Warcraft“-Universum. Den Leser erwartet eine ausgewogene Mischung aus dramatischen Handlungen und geballter Fantasy-Action. Namhafte wie Richard Knaak, aber auch hierzulande weniger bekannte Autoren wie Troy Lewter sorgen mit ihren gefühlvollen und tiefgründigen Handlungen zu weiteren Kapiteln in der schier endlosen Chronik der „Warcraft“-Stories bei. Dass sich dabei längst nicht mehr im eingeschränkten Radius einer Computerspiel-Handlung bewegt wird, ist daher selbstverständlich.

Der Zeichenstil variiert vom äußerst detaillierten Manhwa-Stil (Jae-Hwan Kim, Mi-Young No) bis hin zum schwarz-weißen amerikanischen Comic (Carlos Olivares).

Da in jedem Band der fünfteiligen Reihe vier Geschichten (davon eine als Fortsetzungsstory) veröffentlicht werden, dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein, auch wen der Grundton natürlich ein ähnlicher ist und alle Handlungen in Azeroth spielen. Dafür kommen die verschiedenen Kreaturen und Lebewesen dieser Welt alle einmal vor.

Ich kann diese Anthologie allen Fantasy-Fans und solchen, die es noch werden wollen, nur empfehlen. De „Warcraft“-Reihe zählt zu den besten des Genres. Allerdings würde sich eine vorherige Lektüre der „Sunwell Trilogy“ anbieten, da die erste Geschichte inhaltlich darauf aufbaut und das bisher geschehene nur kurz zusammen gefasst wird.

Zur Neuausgabe (Manga Cult)
Von 2017 bis 2018 bringt das Label Manga Cult (Cross Cult-Verlag) die fünfbändige Reihe nochmals heraus. Im Gegensatz zu anderen Neuausgaben des Labels sind die Unterschiede bei „Warcraft: Legends“ aber überschaubar. Zunächst einmal ist die Neuausgabe etwas größer als die Erstveröffentlichung. Das neue Format dürfte von den Maßen her etwa zwischen einem Manga und dem klassischen US-Comicheft-Format liegen. Das Frontcover der Bände wurde 1:1 von Tokyopop übernommen, lediglich die Verlagslogos wurden entsprechend ausgetauscht. Auch das Layout des Backcovers ist nahezu identisch, allerdings entschied sich Manga Cult für kurze Inhaltsangaben der einzelnen Geschichten des jeweiligen Bandes, während Tokyopop einen zusammenfassenden Text bevorzugte.
Die Neuausgabe kommt als edler Klappenbroschur daher. Es ist zu schade, dass das Label die Möglichkeiten dessen nicht angemessen nutzt. Tatsächlich enthalten die Innenklappen lediglich Werbung – für die Folgebände der Reihe bzw. für eine andere Serie im Programm. Das hätte man sich sparen können, zumal diese Erscheinungstermine ein halbes Jahr später niemanden mehr interessiert. Stattdessen wären z.B. Kurzinfos zu den verschiedenen Künstlern interessant gewesen… Zudem liegt jedem Band eine Sammelkarte bei, auf der Informationen zu jeweils einer Rasse aus dem „Warcraft“-Universum stehen.

Die Neuausgabe enthält eine Überarbeitung der Übersetzung der Texte. Diese entsprechen aber im Wesentlichen denen aus der Tokyopop-Ausgabe. Lediglich redaktionelle Fehler wurden beseitigt und kleinere stilistische Änderungen vorgenommen (ein Kapitel heißt nun „Angst“, statt vorher „Furcht“). Auffälliger: Während Tokyopop auf Groß-/Kleinschreibung setzte, wurden die Texte für die Neuausgabe an die Verlagsrichtlinien des neuen Labels angepasst und sind nun komplett in Großbuchstaben.

Der Preis von zehn Euro pro Band liegt deutlich über dem Preis der Erstveröffentlichung (6,50 €), jedoch auf dem üblichen Level für Klappenbroschure.

© Rockita

Warcraft: Legends: © 2008 Richard Knaak, Mike Wellman, Dan Jolley, Troy Lewter, Jae-Hwan Kim, Mi-Young No, Carlos Olivares, Nam Kim Blizzard / Tokyopop

Neuausgabe Manga Cult:

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar