Wonderful Wonder World – The Country of Hearts: Mad Hatter

Name: Wonderful Wonder World – The Country of Hearts: Mad Hatter
Englischer Name: Alice in the Country of Hearts: A Late Night’s Tea Party with the Mad Hatter
Originaltitel: Heart no Kuni no Alice – Boushiya to Shinya no Ochakai
Herausgebracht: Japan: Ichijinsha 2011
Deutschland: Tokyopop 2012
Mangaka: Story: QuinRose
Zeichnungen: Riko Sakura
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Wonderful Wonder World - The County of Hearts: Mad Hatter Band 1Story
Seit der Hasenmann Peter Alice in das Herzland entführt hat, hat sich einiges getan. Sie hat eine ganze Zeit im Herzschloss gelebt und sich mit den Bewohnern, sowie mit der Königin Vivaldi angefreundet. Nur Peter hat mit seiner Anhänglichkeit ständig dafür gesorgt, dass Alice sich belästigt fühlt und einfach nur weg wollte. Deswegen ist sie in den Uhrenturm zu Julius geflohen. Dort ist sie für eine Weile geblieben und hat sich sehr wohl gefühlt, auch wenn Julius ein ganz schöner Grummelkopf ist. Aber als wenn sie es nicht geahnt hätte, hat Peter sie dort natürlich gefunden und zurück ins Schloss geholt.

Auch wenn sie die Leute im Schloss mag, fühlt sie sich durch Peter wie eingesperrt und immer wenn sie es nicht aushält, flüchtet sie in den Uhrenturm, um ein wenig durchatmen zu können. Auch die Gespräche mit Julius genießt sie sehr. Als es langsam Nachmittag wird, beschließt Alice noch ein wenig die Gegend zu erkunden und ein wenig spazieren zu gehen.

Sie bewegt sich in eine Gegend in der sie lange nicht war und zu der Peter gesagt hat, sie solle auf gar keinen Fall dort hin gehen, da es dort sehr sehr gefährlich sei. Aber seit wann nimmt Alice den nervigen Peter ernst? Plötzlich steht sie vor einer riesigen Villa. Ob Peter dieses Gebäude gemeint hat? Dann kommen zwei Gestalten auf sie zu. Der eine scheint auch ein Hasenmann zu sein und der andere ….ja der andere haut Alice von den Socken. Der sieht genau so aus wie ihr Exfreund. Aber er kann es ja unmöglich sein. Denn sie befindet sich schließlich in einem Traum. Dann tauchen auf einmal noch zwei kleine Jungs auf und fragen wer sie ist. Der Hasenmann zielt mit einer Waffe auf sie, weil er sie für eine Spionin hält. Alice bekommt es mit der Angst zu tun. Sie eine Spionin? Sie fragt die Männer ob sie vielleicht wie eine Spionin aussieht? Dann fragt der, der wie ihr Ex aussieht, ob sie eine Fremde sei? Dies bestätigt Alice.

Wonderful Wonder World - The County of Hearts: Mad Hatter Band 2Auf einmal herrscht Stille und Erstaunen. Die Männer sind begeistert, sie haben noch nie eine Fremde gesehen und fragen sie, was sie hier macht? Alice ist schon ein wenig genervt. Hört ihr in diesem Land eigentlich niemand zu?! Sie antwortet, dass sie spazieren gegangen ist. Auf einmal fangen alle an zu lachen. Alice versteht dies nicht. Die Männer fragen sie, ob ihr klar ist wo sie gerade ist und wer sie sind? Ob sie niemand gewarnt hat? Sie erklären ihr, dass sie gerade vor der Mafiavilla und den entsprechenden Mafiosi steht. Die Villa heißt Hutmachervilla und der Boss der Hutmacherbande ist Blood Dupre, der der aussieht wie ihr Ex. Der Hasenmann ist Elliot March und die beiden Kinder heißen Tweedle Dee und Dum.

Jetzt ist Alice überrascht. Blood sagt Alice, dass sie sie nicht einfach gehen lassen können und fragt Elliot was er denkt. Dieser ist der selben Meinung. Sie müssen sicher gehen, dass sie keine Spionin ist. Jetzt bekommt Alice es mit der Angst zu tun. Doch die Mafiosi versichern ihr, ihr nichts zu tun. Sie soll nur erstmal bei ihnen in der Hutmachervilla wohnen, bis sie sicher sind, dass sie keine Spionin ist. Alice ist leicht verunsichert. Doch dann taucht Peter auf einmal auf und die Situation wird ziemlich haarig. Aus lauter Verzweiflung schreit Alice, dass sie in der Hutmachervilla bleibt. Peter ist wie vom Schlag getroffen. Er versucht sie umzustimmen, doch Alice hat sich entschieden.

Und nun beginnt ihr Leben in der Hutmachervilla, welches auf jeden Fall nicht langweilig wird. Denn entweder spielt sie mit den Zwillingen Dee und Dum, die sie lieben und ähnlich wie Peter an ihr hängen oder sie wird von Blood angeflirtet. Sie weiß nicht wirklich was sie davon halten soll, aber bis auf diese Eigenarten, sind alle sehr nett zu ihr und sie fühlt sich sehr wohl. Alles ist besser als bei Peter zu sein. Außerdem hat Alice sich dazu entschlossen im Haushalt zu helfen und Blood zahlt ihr dafür sogar ein Gehalt.

Doch sie erfährt auch, dass die drei Territorien des Herzlandes, nämlich das Herzschloss, der Vergnügungspark und die Hutmachervilla verpflichtet sind, sich gegenseitig zu bekriegen. Dies ist ein Spiel und eine Regel in dieser Welt. Der Uhrenturm jedoch ist ein neutraler Ort und hält sich aus diesen Kriegsspielen raus. Alice kann das nicht verstehen, denn in jedem Territorium sind die Menschen doch so nett. Wie können sie sich gegenseitig bekriegen? Das alles wird noch viel verzwickter als sie Vivaldi zusammen mit Blood im Rosengarten der Hutmachervilla sieht. Was hat das zu bedeuten?

Eigene Meinung
Wieder einmal lernt Alice neue Bewohner des Herzlandes kennen. Auf an hieb versteht sie sich mit ihnen. Wieder einmal verliebt sie sich, obwohl sie dies jedes Mal abstreitet. Was an diesem Band interessant ist, dass eigentliche Feinde sich auf einmal zu verstehen scheinen. Ansonsten sorgt auch dieser Band wieder für viele lustige Situationen.

© AyaSan

Heart no Kuni no Alice – Boushiya to Shinya no Ochakai: © 2011 QuinRose & Riko Sakura, Ichijinsha/Tokyopop

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||