Chu Chu Chu

Name: Chu Chu Chu
Englischer Name: Chu Chu Chu
Originaltitel: Chu Chu Chu
Herausgebracht: Japan: Shueisha 2006
Deutschland: EMA 2008
Mangaka: Tsubaki Nakashima
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 6,00 €

Chu Chu Chu Band 1Story
Mitsu Kojima besucht die Mittelschule. Sie wird von allen Hani genannt. Eigentlich ist sie ein sehr glückliches Mädchen, hat sehr gute Freunde und ist eigentlich immer fröhlich. Sie hat nur ein Problem. Sie hat einen Körper, der einer fünfjährigen gleicht. Sie hat keinen Busen und keinen Hintern, weswegen sie auch keine BHs tragen kann. Sie trägt auch die gleiche Unterwäsche wie fünfjährige Mädchen, weil ihr keine anderen passen.

Heute findet in Hanis Schule ein Schulfest statt. Ihre Klasse veranstaltet ein Maid-Cafe. In diesem Cafe tragen alle Mädchen ein Maid-Kostüm. Hanis beiden besten Freundinnen, Nao und Ku-Chan, haben Hanis Kostüm extra in ihrer Größe genäht, damit sie auch ein Kostüm hat. Hani ist so glücklich, dass sie endlich mal das Gleiche wie alle anderen tragen kann. Als sie jedoch ihre Extra Anfertigung anziehen möchte, bemerkt sie, dass sie immer noch zu wenig Brust hat. Denn dass Kostüm sitzt am Ausschnitt kein bisschen und es rutscht ihr immer an den Schultern herunter. Nun ist sie deprimiert. Dabei haben sich Nao und Ku doch solche Mühe gegeben. Dann hat sie die zündende Idee. Sie klebt den Ausschnitt einfach mit Pflastern fest. Gesagt…..getan. Es sieht zwar etwas merkwürdig aus, aber es hält.

Plötzlich hört Hani ein komisches Geräusch am Fenster. Sie sieht nach und findet eine kleine Fledermaus, die sich mit ihrem Flügel im Fenster verhakt hat. Hani befreit das Tier und bemerkt, dass es blutet. Sie nimmt eines der Pflaster die sie als Kostümhalter genutzt hat und versorgt die Fledermaus. Kurz danach rutscht ihr das Kostüm wieder von den Schultern und sie sitzt geknickt in Unterwäsche da. Was soll sie nur tun? Ausgerechnet am Schulfest muss so etwas passieren. Wenn sie doch wenigstens nur für diesen einen Tag, den Körper einer Erwachsenen hätte.

Auf einmal wird sie von kräftigen Armen umschlungen. Jemand flüstert ihr ins Ohr, dass er sie erwachsen machen würde. Kaum wurden diese Worte ausgesprochen, hat dieser Jemand bereits Hanis Lippen an sich gerissen und küsst sie. Wütend und geschockt, stößt Hani diesen Jemand von sich. Sie schaut sich um und sieht einen wirklich gut aussehenden Jungen vor sich. Trotzdem war sein Verhalten ja wohl voll daneben. Als sie sich diesen Jungen genauer anschaut, fragt sie sich ob dieser Typ überhaupt ein Mensch ist. Denn Hani hat da ein paar Reisszähne in seinem Mund entdeckt.

Der Typ stellt sich als Robin der Vampir vor. Moment mal….Vampir? Hani glaubt nicht richtig gehört zu haben. Robin zeigt auf die Fledermaus. Das ist Kosuke und weil sie ihm geholfen hat, ist Robin ihr Wunsch zu Befehl. Nun versteht Hani gar nichts mehr. Und dann haut der Typ auch noch einfach ab!! In die Unterwelt hat er gesagt. Hani kommt sich vor wie im falschen Film und fühlt sich dabei noch ziemlich veräppelt.

Dann füllt sich ihr gesamter Körper mit Hitze. Sie glaubt zu verglühen. Dann macht es ….puff…..und Hani öffnet ihre Augen. Aber was ist denn nun schon wieder los? Wo kommen denn diese Brüste an ihr auf einmal her? Und warum ist sie auf einmal viel größer? Schnell zieht sie ihr Kostüm an. Es passt wie angegossen. Dann hört sie, wie ihr Name gerufen wird. Nao und Ku rufen nach ihr. Beide stehen sie vor ihr, doch erkennen sie Hani nicht. Sie versucht denn beiden zu erklären, dass sie Hani ist. Doch sie verstehen es nicht. Um die ganze Sache zu vereinfachen flunkert sie ein bisschen. Sie ist nun Bani, die ältere Cousine von Hani. Eine weitere Notlüge ist dann, dass Hani Magenschmerzen hatte und deswegen nach Hause gegangen ist. Bani würde sie vertreten. Diese Schwindelei fruchtet und sie gehen gemeinsam ins Maid-Cafe. Dort kommt Bani extrem gut an. Bei den Jungen, wie auch bei den Mädchen. Natürlich genießt sie diese Situation. Es ist schließlich das erste Mal, dass jemand sie toll und hübsch findet.

Chu Chu Chu Band 2Hani findet es immer lustiger erwachsen zu sein. Dann taucht plötzlich Robin wieder auf und fragt sie, ob es ihr gefällt erwachsen zu sein. Bani ist wütend. Der schon wieder!!!! Die Schüler sind aus dem Häuschen, weil Robin so gut aussieht. Robin lügt den Schülern vor aus der dritten Stufe zu sein und sich als Vampir verkleidet zu haben. Gleich darauf folgt die Frage, in welcher Beziehung die beiden zu einander stehen. Robin zieht Bani an sich heran und deutet einen Kuss an, so das die Situation für die anderen Schüler eindeutig aussieht. Bani platzt nun fast vor Wut. Sie packt Robin am Arm und zieht ihn aus der Klasse. Der soll ihr jetzt erst einmal erklären was das alles soll.

Robin erklärt ihr, dass er ihr ein wenig Blut aus den Lippen gesaugt hat. Mit dieser freigesetzten Energie hat er sie erwachsen werden lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Robin scheint allerdings überhaupt keine Lust zu haben ihr zu erklären, warum er das überhaupt getan hat. Kosuke versucht es anschließend zu erklären, nur spricht er die menschliche Sprache nicht. Also ist Hani genauso schlau wie vorher. Aber dieser Kosuke scheint ein ganz liebes Wesen zu sein. Sie fragt Kosuke wie so ein liebes Wesen mit so einem Idioten befreundet sein kann. Entsetzt erwidert Robin, dass Kosuke nicht sein Freund, sondern sein Spielzeug ist. Hani kann es nicht glauben. Sein Spielzeug?

Was wird da wohl noch alles auf Hani zu kommen? War das alles ein Traum? Oder hat ihr wirklich ein Vampir Blut abgesaugt und sie erwachsen werden lassen?

Eigene Meinung
“Chu Chu Chu“ ist in einem sehr süßen Shojostil gezeichnet. Die Charaktere sind teilweise sehr kindlich dargestellt, verhalten sich die meiste Zeit aber sehr pubertär. Im Grunde ist es eine typische Liebeskomödie. Was die Story aber interessant macht, ist die Tatsache das Robin ein Vampir ist und es zwischen ihm und Hani grundsätzlich Streit gibt, wenn sie aufeinander stoßen. Sie verhalten sich manchmal fast wie Geschwister wenn sie sich anzicken. Das ist ganz niedlich anzusehen. Der Manga ist nicht unbedingt ein Muss, aber wenn man Lust auf was lustiges und niedliches hat, ist dieser Manga genau das Richtige.

© AyaSan

Chu Chu Chu: © 2006 Tsubaki Nakashima, Shueisha/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar