Shinigami x Doctor

Name: Shinigami x Doctor
Englischer Name:
Originaltitel: Shinigami x Doctor
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2014
Deutschland: KAZÉ 2017
Mangaka: Karakarakemuri
Bände: 3 Bände
Preis pro Band: 6,95 €

Story
In der Zukunft gibt es, bis auf eine Blume, keine Pflanzen mehr. Nur bringt die einzig verbliebene Blume den sicheren Tod, wenn man nicht rechtzeitig behandelt wird. Diese Blume wird „Shinigami-Blume“ genannt. Sie ernährt sich von ihrem menschlichen Wirt und mutiert diesen selbst im Endstadium zu einer riesigen Blume, die ihre Pollen verteilt.

Dieser Blume stellen sich die Ärzte der staatlichen Klinik Gokurakuen entgegen. Sie sind die Einzigen, die die Blume vernichten und die infizierten Leute heilen können. Allerdings ziehen es einige Ärzte vor, eine Heilung gar nicht erst zu versuchen, sondern Wirt und Blume sofort zu töten. Ganz anders ist da Doktor Ichinose. Der junge Draufgänger brennt darauf Infizierte zu retten, egal wie heikel und gefährlich die Lage doch ist.

Nur sieht das nicht jeder gern in der Gokurakuen und so bekommen er und sein Team 1., welches aus ihm, seiner Krankenschwester Hiyo und seinem Aufpasser Kitashiro besteht, kaum Aufträge. Deshalb rückt er oft unerlaubt aus, um selbst nach Patienten zu suchen oder sich einfach Patienten seiner Kollegen unter den Nagel zu reißen.

Was treibt Ichinose dazu an, sich immer wieder in Schwierigkeiten und tödliche Gefahr zu bringen? Wird sein erbitterter Kampf ihn noch in ein frühes Grab bringen? Wer will ihm den Mordanschlag an seinem Großvater, dem Direktor der Gokurakuen, anhängen?

Eigene Meinung
„Shinigami x Doktor“ ist ein wirklich guter Manga. Er hat zwar eine relativ ernste Handlung, aber durch Ichinoses oftmals leichtsinniges und oft auch recht dümmliches Verhalten wird diese wieder aufgelockert.

Mir gefiel gerade Ichinose sehr gut. Für mich ist er ein richtiger Arzt, der sich seinen Patienten verschrieben hat und denen auch wirklich helfen möchte. Wenn man da andere Ärzte der Gokurakuen sieht, wünscht man sich die nie zur Hilfe geschickt zu bekommen, denn die machen gern gleich kurzen Prozess, als eine Heilung auch nur zu versuchen.

Gespannt ist man zudem auch, wer Ichinose mit dem Anschlag auf seinen Großvater fertig machen will! Gibt es innerhalb der Gokurakuen Machtkämpfe oder geht es wirklich nur darum, Ichinose los zu werden? Und wenn ja, warum? Das wird sich in den kommenden Bänden wohl noch zeigen müssen.

Die Zeichnungen sind wirklich gut. Sehr detailreich! Besonders, wenn es um die „Shinigami-Blume“ geht hat man sehr viel Wert auf deren Detailreichtum, und Schrecken den sie verbreitet, gelegt.

Das Lesen ging zügig voran. Zwar war der Manga ab und ein wenig textlastig, aber dies war in diesem Fall aufgrund der Hintergrundinformationen, die man über die Blume bekam, nicht schlimm.

Die Altersempfehlung liegt bei 14+ und ist sehr gut gewählt. Es geht doch oft actionreich und dramatisch zu. Zudem sollte man schon eine gewisse Reife haben, um der Handlung auch gänzlich folgen zu können. Viel dreht sich um Rache, Verlust und Angst!

Fans guter Fantasymanga, die es sowohl Humorvoll, aber auch actionreich mögen, sollten bei „Shinigami x Doktor“ unbedingt zugreifen!

Shinigami x Doctor: © 2014 Karakarakemuri, Kodansha/ KAZÈ

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||