The Devil Children

Name: The Devil Children
Englischer Name:
Originaltitel: Shin Megami Tensei Devil Children
Herausgebracht: Japan: Kodansha 2001
Deutschland: EMA 2003
Mangaka: Hideaki Fujii / ATLUS
Bände: 5 Bände
Preis pro Band: 5,00 €

The Devil Children Band 1Story
Setsuna Kai ist ein elfjähriger Waisenjunge, der bei seiner Tante lebt und zusammen mit seinen Freunden Mirai Kaname und Zet Takajo die Harajuku-Grundschule in Tokyo besucht. Sein Traum ist es stärker als alle anderen zu werden, aber Mirai besiegt ihn jedes Mal.

Eines Tages mitten im Juli schneit es plötzlich. Zu Hause kommt es für Setsuna zu einer noch verrückteren Begegnung. Ein Junge, der von merkwürdigen Monstern verfolgt wird, bricht mitsamt der Wand in die heimische Küche. Schwer verletzt übergibt er Setsuna ein Päckchen und stirbt kurz darauf. Ohne, dass er Zeit zum Überlegen hat, wird nun Setsuna von den Monstern, sie sich als Dämonen herausstellen und insbesondere von deren Boss Nightmare angegriffen und schwer verletzt.

Im letzten Moment besinnt er sich auf seinen Traum, stärker als alle anderen zu werden. Er greift die Waffe, die in dem Päckchen des Jungen war und verteidigt sich damit erfolgreich gegen Nightmare. Durch die Benutzung der Waffe „Devil Raiser“ bricht er das Siegel und lässt damit seinen neuen Partner Cool frei. Der erklärt ihm sofort, dass er ihn in die Dämonenwelt begleiten muss, um die Erde zu retten. Setsuna stimmt zu und so ziehen die beiden los. Cool erklärt Setsuna auch, dass er etwas besonderes ist und zu den „Devil Children“, den Rettern beider Welten gehört.

The Devil Children Band 2In der Dämonenwelt Iceland angekommen werden sie nur kurze Zeit später wieder von Nightmare angegriffen. Setsuna handelt vorschnell, im Glauben das er nun, wo er weiß, dass er ein Devil Children ist, absolut unbesiegbar ist. Rechtzeitig erscheint jedoch Mirai zusammen mit ihrem Partner Bell, um Cool und Setsuna zu retten. Wie sich herausstellt ist auch Mirai ein „Devil Children“. Nun ist Setsuna erst recht verstimmt, dachte er doch, dass er einmal besser als Mirai ist. Doch viel Zeit dazu bleibt ihm nicht, denn schon taucht die Wache des Herrschers von Iceland, Hell, auf und nimmt alle vier fest…

Eigene Meinung
Wenn man diesen Manga liest, auch ohne das Wissen, dass es dazu auch ein Videospiel gibt, könnte man fälschlicherweise auf den Gedanken kommen, dass „The Devil Children“ nur etwas für Kinder und daher absolut harmlos ist. Doch weit gefehlt. Mit dem Lauf der Handlung wird die Story in einem gewissen Maße immer grausamer und blutiger. Es mangelt weder an Toten, einem Hauch Erotik noch an den Pointen großer Actionfilme. Der Zeichenstil ist nicht herausragend. Wer sich aber davon nicht abschrecken lässt, wird an diesem Manga seine Freude haben.

© Rockita

The Devil Children: © 2001 Hideaki Fujii, Kodansha / EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||