Drachentraum

Name: Drachentraum
Englischer Name:
Originaltitel: Ryuu wa tasogare no Yume o miru
Herausgebracht: Japan: Media Factory 2011
Deutschland: EMA 2013
Mangaka: Akira Himekawa
Bände: 2 Bände
Preis pro Band: 7,50 €

Drachentraum Band 1Story
Diese Geschichte spielt sich in einer Zeit ab, in der nicht nur die Menschen an der Spitze der Nahrungskette sind. Nein… denn neben den Menschen gibt es jetzt noch stärkere Wesen, welche die Menschen an der Spitze abgelöst haben und diese dafür als Nahrung nutzen. Diese Wesen werden von den Menschen als Dikapeys bezeichnet. Sie sind Menschenfressende Bestien, die sich als Menschen tarnen.

Eine Organisation namens „Ilumine“ hat sich auf die Jagd dieser Bestien spezialisiert. Die Jäger auch Trapper genannt, wurden von dieser Organisation speziell ausgebildet, um die Menschen vor diesen Bestien zu beschützen. Vor fünf Jahren hat ein bei Illumine angestellter japanischer Wissenschaftler die sogenannte native Zelle gefunden, fertiggestellt und anschließend geklaut. Das Besondere an dieser Zelle ist, dass sie Archetypen in sich tragen kann. Archetypen sind Urzeitwesen in Form eines Drachen. Man kann sie auch auf alten Wandmalereien entdecken. Diese Zelle kann es zudem möglich machen, dass der Archetyp sich in einen Menschen verwandeln kann und wieder zurück in den Archetypen.

Illumine hat die ganzen fünf Jahre nachdem Archetypen gesucht und nun scheinen sie ihn tatsächlich gefunden zu haben. Der Trapper T.J. wird nun zu dem Fundort geschickt um den Archetypen zu jagen und zu seinem Partner zu machen. Denn dieses Wesen ist das einzige, welches den Dikapeys überlegen ist.

Auf einer kleinen aber feinen Insel lebt Kiya zusammen mit seinem Vater dem Wissenschaftler und seiner großen Schwester Koyomi. Er ist etwas ganz besonderes, denn er kann sich in einen Drachen verwandeln. Obwohl eine Art Bestie in ihm steckt, wird er von Koyomi zu einem normalen Menschen erzogen. Er hat gelernt wie man richtig ist und sich in der Öffentlichkeit benimmt. Jedoch gibt es immer wieder Ausrutscher. Zum Beispiel darf er in der Öffentlichkeit nicht essen. Wenn aber eine Kuh neben ihm steht und er Hunger bekommt, sieht es schlecht aus für die Kuh. Er würde jedoch niemals Menschen essen. Denn er liebt seiner Familie über alles und ist ein guter Junge.

Drachentraum Band 2Gerade von Koyomi bekommt er sehr viel Liebe, er würde alles für sie tun. Außer zu zweit von der Insel verschwinden. Denn das schlägt sie ihm vor. Doch will Kiya auf keinen Fall ohne seinen Vater gehen. Koyomi läuft anschließend weinend weg, nachdem das Gespräch der beiden eskaliert ist. Als er zurück zu ihrem Haus kommt, sieht er wie ein Hubschrauber dieses in die Luft sprengt. Er läuft auf das Haus zu und hofft seine Familie lebend zu finden. Doch wird er von einem Fremden aufgehalten. Er wird betäubt und mitgenommen.

Als er wieder aufwacht, befindet er sich an einem dunklen und kalten Ort. Was passiert nun mit ihm? Was haben diese Leute vor? Ob er seine Familie jemals wieder sehen wird?

Eigene Meinung
Dieser Manga ist vollgestopft mit jeder Menge Action und Fantasy. Ich würde ihn als Shonen Manga bezeichnen, der Zeichenstil ähnelt jedoch dem Shojostil ein wenig. Die Zeichnungen sind wirklich gut und die Mangaka hat sehr viel Detail in die Kampfszenen und Hintergründe gelegt. Diese Bestien erinnern ein wenig an Werwölfe, vor allem weil sie überwiegend in der Nacht unterwegs zu sein scheinen. Die Geschichte an sich finde ich sehr interessant, denn ich stehe auf Filme solcher Art like Underworld oder ähnliches.

Jedoch ist dieser Manga schon sehr heftig was das Morden bzw. die Opfer angeht. Daher würde ich diesen Manga eher etwas älteren Jugendlichen empfehlen. Aber selbst zum Ende des ersten Bandes bleibt die Geschichte spannend. Also kann man sich auf die Fortsetzung freuen

©AyaSan
Ryuu wa tasogare no Yume o miru: © 2011 Akira Himekawa, Media Factory/EMA

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Schreibe einen Kommentar