Im Jahrtausendwald

Name: Im Jahrtausendwald
Englischer Name:  –
Originaltitel: Le fôret millénaire
Herausgebracht: Frankreich/Japan: Furari 2017
Deutschland: Carlsen 2018
Mangaka: Jiro Taniguchi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 20,00 €

Story & Eigene Meinung

Der zehnjährige Wataru Yamanobe zieht nach der Scheidung seiner Eltern und der Krankheit der Mutter zu seinen Großeltern aufs Land. Eine neue, ungewohnte Umgebung erwartet das Großstadtkind, ebenso eine neue Schule und neue Kameraden. Doch zu seiner eigenen Überraschung beginnt Wataru bereits nach kurzer Zeit die Natur zu lieben. Mehr noch: Aus der Stille scheinen die Stimmen des Waldes zu ihm zu sprechen. Die Tiere werden seine Freunde. Und er taucht tief in die Seele der Natur ein…

Jiro Taniguchi gilt als Mangaka der leisen Töne. In seinem letzten, unvollendet gebliebenen Werk führt der im vergangenen Jahr verstorbene Künstler die Lesenden auf eine abschließende Reise zum eigenen Mittelpunkt. Wie der Titel „Im Jahrtausendwald“ vermuten lässt, geht es in die dicht bewaldeten japanischen Berge. Dort sind die Menschen in ihren kleinen Dörfchen nur Gäste inmitten der sagenumwobenen jahrhundertealten Wälder. Die großformatigen, liebevoll kolorierten Naturansichten dieses grünen Idylls schaffen es, dass man sich mitten drin fühlt – ehrfurchtsvoll und andächtig. Genauso, vielleicht auch etwas verloren, fühlt sich der Protagonist. Hin- und hergerissen zwischen den ständigen Gegensatzpaaren Trennung/Neuanfang und Stadt/Land kommt er an diesem mystisch anmutenden Ort an – und fühlt sich gleich zuhause.

Es scheint kein Zufall zu sein, dass Taniguchi in seinem letzten Werk, bereits von der Krankheit gezeichnet, diese Geschichte aus der Sicht eines Kindes erzählt. Die Geschichte eines Jungen, der „nach Hause kommt“. Eine gewisse Melancholie liegt darin, aber auch eine Hoffnung, die in der viel beschworenen japanischen Verbundenheit zur Natur und ihren Geschöpfen wohnt.

So wundert es nicht, dass die Ruhe des Waldes, durch den Wataru streift, der eines Friedwaldes gleicht. Möge auch Jiro Taniguchi in Frieden ruhen.

© Rockita

Im Jahrtausendwald: © 2017 Jiro Taniguchi  Furari / Carlsen

 

||||| Like It 1 Find ich gut! |||||

Carlsen Sommerprogramm 2019

Carlsen haben heute ihr Programm für Sommer 2019 angekündigt:

Action

  • Edens Zero von Hiro Mashima – 2+ Bände, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 7,00 € ab 26.03.19
  • Fairy Tail S von Hiro Mashima – 2 Bände für je 6,99 € ab 28.05.19
  • My Hero Academia Smash von Kohei Horikoshi / Hirofumi Neda – 5 Bände für je 5,00 € ab 02.07.19
  • Dr. Stone von Boichi & Riichiro Inagaki – 8+ Bände für je 7,00 € ab 30.07.19

Mystery

  • Monster Perfect Edition von Naoki Urasawa – 9 Bände als Doppelbände im Großformat für je 19,99 € ab 02.07.19
  • H.P. Lovecrafts Der Hund und andere Geschichten von Gou Tanabe – Einzelband für 12,00 € ab 30.07.19
  • Uzumaki Deluxe von Junji Ito – Hardcover-Gesamtausgabe im Großformat für 28,00 € ab 30.04.19
  • Wer bist du zur blauen Stunde? (OT: „Shimanami Tasogare“) von Yuhki Kamatami – 4 Bände für je 10,00 € ab 02.07.19

Fantasy / Science-Fiction

  • Final Fantasy − Lost Stranger von Hajime Isayama – 2+ Bände im Großformat für je 12,99 € ab 02.07.19
  • Final Fantasy – Memorial Ultimania Book I bis VI von Square Enix – das zweite Artbook für 39,99 € ab 28.05.19

Comedy

  • Haru x Kiyo von Akira Ozaki – 9 Bände für je 5,00 € ab 26.03.19

Romance

  • Please Love Me (OT: „Dame na watashi ni koishite kudasai“) von Aya Nakahara – 10 Bände, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 für je 7,00 € ab 28.05.19
  • Mermaid Prince (OT: „Ningyo Ouji“) von Kaori Ozaki – Einzelband für 8,00 € ab 02.07.19
  • Maid-sama: Marriage von Hiro Fujiwara – Einzelband für 5,95 € ab 30.07.19
  • Hitotsubana von Minami – 7 Bände für je 7,99 € ab 27.08.19

Specials / Graphic Novel

  • Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit (OT: „Sabishisugite lesbian fuzoku ni ikimashita report“) von Kabi Nagata – Einzelband für 15,00 € ab 26.03.19
  • Folge den Wolken nach Nord-Nordwest (OT: „Hokuhokusei ni Kumo to Ike“) von Aki Irie – 2 Bände für je 12,00 € ab 02.07.19
  • Unruhige Geister und stille Gefährten von Jiro Taniguchi – Einzelband für 22,00 € ab 27.08.19

Zeichenkurse:

  • How to draw Manga: Kolorieren mit Wasserpinseln von Kon Kojima – Einzelband für 24,90 € ab 28.05.19

Quelle: Carlsen

||||| Like It 9 Find ich gut! |||||

Vertraute Fremde

Name: Vertraute Fremde
Englischer Name:
Originaltitel: Haruka na machi e
Herausgebracht: Japan: Shogakukan 2005
Deutschland: Carlsen 2007
Mangaka: Jiro Taniguchi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 19,90 €

Story
Der Architekt Hiroshi Nakahara staunt nicht schlecht: Auf dem Heimweg von einer Geschäftsreise nach einer durchzechten Nacht nicht aufgepasst, schon sitzt er versehentlich im falschen Zug. Der fährt nicht etwa zurück nach Tokyo, sondern in seine Heimatstadt Kurayoshi. Um die Zeit bis zum nächsten Schnellzug in die Hauptstadt zu überbrücken, entschließt er sich kurzerhand spontan zu einem Besuch am Grab seiner Mutter. Während er dort betet, wird er plötzlich ohnmächtig – und erwacht in seinem jüngeren Ich als 14-jähriger Mittelschüler! Schnell muss er feststellen, dass nicht nur sein Körper geschrumpft, sondern er auch durch die Zeit gereist ist, zurück ins Jahr 1963.

Auch sein Elternhaus findet er unverändert vor. Wie soll er mit seinem 48-jährigen Geist wieder die Rolle des unmündigen Schülers und Sohnes spielen? Nach anfänglichen Zweifeln und kleineren Schwierigkeiten fügt sich Nakahara schnell in sein altes Ich ein. Es macht ihm Spaß mit alten Freunden abzuhängen, die er zwischenzeitlich aus den Augen verloren hat. In der Schule wird er in mehreren Fächern als Musterschüler gefeiert. Sogar ein Mädchen interessiert sich für ihn.

Am Wichtigsten ist Nakahara aber eines: sein Vater. Der verließ just im Sommer 1963 von einem Tag auf den anderen seine Familie und kehrte nie zurück. Bekommt er etwa eine zweite Chance, das große Rätsel seiner Familiengeschichte zu lösen, das ihn nie losgelassen hat? Oder schafft er es womöglich sogar, die Vergangenheit zu ändern und seinen Vater aufzuhalten?

Eigene Meinung
„Vertraute Fremde“ (im Original „Haruka na machi e“, dt. etwa „Hin zur fernen Stadt“) ist die erste Graphic Novel von Jiro Taniguchi, die bei Carlsen in deutscher Sprache herauskam und ohne Zweifel eines der unterhaltsamstem Werke des Meisters der leisen Töne. Der Lesende wird entführt in die Heimatprovinz des Autors und in eine Zeit, in der auch er seine Jugend dort verlebte. Zeitreisen sind in der Populärkultur wahrlich nicht neu, aber Taniguchi schafft das Kunststück, dem Motiv wesentlich mehr Seele einzuhauchen als die Frage „Würde ich alles nochmal so machen?“. Sein Medium ist dabei der Protagonist Nakahara, der erstaunlich ruhig mit seiner neuen Situation umgeht. Der Wunsch in ihm, seinen Vater bei der Familie zu halten oder zumindest den Grund für dessen Weggang zu verstehen, treiben ihn an. Das führt dazu, dass er nicht nur die Menschen um sich herum, sondern auch sich selbst mit neuen Augen wahrnimmt.

Taniguchis strikte Panelaufteilung und die naturalistischen Hintergründe kommen den Comic-gewöhnten Europäern zupass. Sie erzeugen aber auch eine Sehnsucht, nicht an die „gute alte Zeit“, aber an die Schwierigkeiten und schönen Erlebnisse, die mit der Jugendzeit einhergehen – philosophisch und mit einem Schuss Melancholie. Seine Zeichnungen erwecken die 1960er-Jahre in der japanischen Provinz zum Leben.

Bis zum überraschenden Schluss ist man gefesselt von gut 400 Seiten starken Band, der in westlicher Leserichtung erscheint. Prädikat: Lesenswert!

© Rockita

Vertraute Fremde: © 2005  Jiro Taniguchi  Shogakukan / Carlsen

 

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Shogakukan veröffentlicht „Kōnen no Mori“ und „Izanau Mono“ von Jiro Taniguchi

Shogakukan hat diese Woche zwei bisher unveröffentlichte Manga des verstorben Künstlers Jiro Taniguchi veröffentlicht. Bei den beiden Manga handelt es sich um „Kōnen no Mori“ und „Izanau Mono“.

Jiro Taniguchi arbeitete während seiner Krankheit zwei Jahre lang parallel an den beiden Manga. „Kōnen no Mori“ wurde jedoch nicht fertiggestellt. Als der Mangaka am 11. Februar 2017 im Alter von 69 Jahren starb, gab es von den auf fünf Kapitel ausgelegten Manga nur das fertige Manuskript des ersten Kapitels, sowie einen Entwurf für das zweite Kapitel.

„Izanau Mono“ basiert auf „Hanabi“ des Autors Hyakken Uchida. Zwar konnte Jiro Taniguchi nur 20 bis 30 Seiten fertigstellen, doch mit Zustimmung seiner Familie konnte Shogakukan noch die finalen unvollständigen 10 Seiten hinzufügen.

Quelle: ANN

||||| Like It 8 Find ich gut! |||||

Carlsen Sommerprogramm 2018

Carlsen haben gestern das Sommerprogramm 2018 angekündigt:

Action:

  • Splatoon! von Sankichi Hinodeya – 3+ Bände für je 6,99 € ab Mai
  • Vigilante – My Hero Academia Illegals (OT: „Vigilan: Boku no Hero Academia Illegals“) von Betten Court und Hideyuki Furuhashi – 2+ Bände für je 6,99 ab Juli
  • Barrage (OT: „Sensei no Barrage“) von Kohei Horikoshi – 2 Bände für je 6,99 € ab September

Fantasy

  • Die Walkinder – Children of the Whales (OT: „Kujira no Kora wa Sajou ni Utau“) von Abi Umeda – 10+ Bände für je 6,99 € ab April
  • Attack On Titan – No Regrets Full Colour Edition von Hikaru Suruga, Hajime Isayama und Gun Snark – 2 Bändefür je 14,99 € ab Juni
  • I am a Hero in Nagasaki von Kengo Hanazawa und Kensuke Nishida – Einzelband für 8,99 € im August

Romance

  • Motokare Retry von Hanaya En – 7 Bände für je 6,99 € ab Juli
  • Sacrifice to the King of Beasts von Yu Tomofuji – 5+ Bände für je 6,99 € ab August
  • Our Summer Holiday (OT: „Kami-sama ga Uso o Tsuku.“) von Kaori Ozaki – Einzelband für 7,99 € im September

Eigenproduktion

  • Focus 10 von Martina Peters – 10 Bände (geplant) für je 6,99 € (Paperback, je 96 Seiten) ab April
  • BL is magic! von Oroken (Zofia Garden) – 2 Bände (geplant) für je 9,99 € (Paperback, ca. 120 Seiten) ab April

Boys Love

  • I Hear The Sunspot (OT: „Hidamari ga Kikoeru“) von Yuki Fumino – 3+ Bände für je 7,99 € ab Juni
  • Coyote  von Ranmaru Zariya – 1+ Bände für je 7,99 € ab September

Sonstige

  • In this corner of the world (OT: „Kono Sekai no Katasumi ni „) von Fumiyo Kouno – 3 Bände für je 12,99 € ab April
  • Der Graf von Monte Christo (OT: „Monte Cristo Hakushaku“) von Ena Moriyama – Einzelband für 14,99 € im September
  • Ryuko von Eldo Yoshimizu – 1+ Bände für je 14,99 € ab Juni
  • Abe Sada von Kazuo Kamimura, Masako Togawa und Hideo Okazaki – 3 Bände für je 14,99 € ab September
  • Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß (OT: „Sensei no Kaban“) von Hiromi Kawakami und Jiro Taniguchi – Gesamtausgabe für 28,00 € im April
  • Manga-Zeichenstudio: Manga Basics von Hikaru Hayashi – Einzelband für 19,95 € im Juli

Voraussichtlich wird zu einem späteren Zeitpunkt noch ein weiterer Titel angekündigt.

Quelle: Carlsen

||||| Like It 10 Find ich gut! |||||

Ihr Name war Tomoji

Name: Ihr Name war Tomoji
Englischer Name:
Originaltitel: Tomoji
Herausgebracht: Japan: Futabasha 2014
Deutschland: Carlsen 2016
Mangaka: Szenaristin: Miwako Ogihara
Zeichnungen: Jiro Taniguchi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 16,90 €

Story
„Ihr Name war Tomoji“ beschreibt den Werdegang einer jungen Frau, welche einmal eine der wichtigsten, religiösen Führerinnen in Japan werden wird. Später auch bekannt unter dem Namen Shojou Shin`in, verschrieb sie sich den Lehren Buddhas und half den Menschen mit Rat und Tat.

Die Graphic Novel allerdings zeigt uns die jungen Jahre von Tomoji. Ihre Geburt, das Leben mit der Familie auf dem Land, aber auch die schweren Verluste, die sie erleiden musste. Darunter auch den Tod von Familienmitgliedern, den Weggang der Mutter, als sie noch jung war und auch die schwere Zeit während ihrer Ausbildung zur Schneiderin. Sie heiratet später ihren Cousin Fumaki, bekommt fünf Kinder und widmet sich zusammen mit ihrem 19 Jahre älteren Mann dem Spiritismus und der Lehren Buddhas.

Eigene Meinung
Es war interessant einen Einblick in das Leben dieser beeindruckenden Frau zu bekommen. Bei all den Verlusten und Entbehrungen blieb sie dennoch immer stark und ging ihren Weg. Ob es nun wirklich Liebe war die sie mit ihrem Cousin Fumaki verband ist schwer zu sagen, aber die Beiden waren sich gute Gefährten und schafften zusammen eine Glaubensgemeinschaft die noch heute in Japan hoch angesehen ist.

Die Zeichnungen waren wirklich sehr schön und detailreich, wenn auch eher ein wenig grob, aber passend zu der Geschichte, die erzählt wurde.

Zu textlastig war die Grafik Novel auch nicht, dennoch war das lesen ein wenig zäh, denn man sollte sich schon wirklich für solche Arten von Geschichten mit einem wahren Kern interessieren.

Eine Altersempfehlung gab es nicht, aber man sollte doch schon mindestens 12 Jahre alt sein, um das ganze Ausmaß der harten Jungendjahre von Tomoji zu verstehen und so nachvollziehen zu können wie sie zu der Frau wurde, die sie später dann war.

Für Fans von wahren Geschichten und die gern auch etwas dazu lernen ist die Graphic Novel sicher etwas. Wer allerdings eher seichte Unterhaltung bevorzugt sollte die Finger davon lassen!

Ihr Name war Tomoji: © 2014 Jiro Taniguchi, Miwako Ogihara, Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Venedig

Name: Venedig
Englischer Name: Venice
Originaltitel: Venice
Herausgebracht: Frankreich: Editions Luios Vitton 2014
Deutschland: Carlsen 2017
Mangaka: Jiro Taniguchi
Bände: Einzelband
Preis pro Band: 29,90 €

Inhalt & Eigene Meinung
Ein Mann aus Japan reist nach Venedig. In dieser italienischen Stadt an der berühmten Lagune wurde fast 80 Jahres zuvor seine Mutter geboren. In ihrem Nachlass fand der Mann eine Box mit zahlreichen handbemalten Postkarten und anderen Erinnerungen an jene wenigen Jahren, in denen die kleine Familie in Venedig lebte. Nun wandelt der Sohn auf den Spuren ihrer Vergangenheit durch die Kanäle und Calle. Und er begibt sich auf Spurensuche nach seinem Großvater, einem Maler, der in der Lagunenstadt lebte und den er selbst nie kennengelernt hat. Und tatsächlich stößt der Suchende schnell auf die Spuren, die sein Großvater hinterließ: Gemälde, die er dem Wirt seiner Stammkneipe überließ, handgemalte Postkarten, eine Unterschrift im Gästebuch des Hotels oder Teile der Einrichtung einer Wohnung, in der er mal gelebt hat.

„Venedig“ ist Teil der Reihe „Louis Vitton Travel Books“, in denen Zeichner und Maler eine Stadt aus einem ihnen fernen Kulturkreis betrachten. Als eine Art grafisches Reisetagebuch bringen sie ihre Eindrücke in ihrem jeweils eigenen Stil zu Papier.

Welcher Mangaka könnte besser auf eine solche Reise mitnehmen, als der kürzlich verstorbene Jiro Taniguchi? Es sind nicht unbedingt die Stadtansichten Venedigs, die vielfach auch Postkartenmotive sein könnten. Denn alle Venezianer (und darüber hinaus viele Europäer) wissen: So leer wie auf diesen Ansichten ist die Stadt Venedig höchstens innerhalb der Wintermonate, wenn die Scharen an Touristen der Stadt den Rücken kehren und für einige Wochen Frieden einkehrt.

Taniguchi, der Meister der leisen Töne, schafft es nun mit seinem Werk, der Lagunenstadt diese Ruhe zurückzugeben. Gemächlich, fast ehrfürchtet streift der namenlose Mann durch die Stadt, verläuft sich, findet wieder den Weg und taucht tief ein in die Seele der Stadt.

Ob die Verbundenheit der Wasserstadt zum Bootsverkehr, die zahlreichen Kirchen, das jüdische Ghetto oder einfach der Blick aus einem Fenster über die Dächer der Stadt – sie alle kann der Lesende an der Seite und durch die Augen des japanischen Touristen sehen. Die vollfarbig abgedruckten Aquarellzeichnungen in Verbindung mit dem „Fotoalbum“-Querformat des Bandes untermalen die Grundruhe, die so typisch für die Werke dieses Mangaka ist. Hektik wird nur angedeutet, etwa durch ein riesiges Kreuzfahrtschiff in der Ferne.

Im Grunde hätte der Leser, abgesehen von ein paar erklärenden Worten am Anfang, überhaupt keine Texte gebraucht. Die Malereien sind selbsterklärend und in sich ruhend. Sie geben der Stadt Venedig ihre Würde zurück und wecken ironischerweise gleichzeitig die Lust eine Reise zu diesem kleinen Paradies zu unternehmen. Ein Paradies? Zumindest in Taniguchis Graphic Travel Book ist die Lagunenstadt nichts anderes. Und das ist vielleicht der größte Verdienst dieses Bands.

© Rockita

Venedig: © 2014:  Jiro Taniguchi  Editions Louis Vitton / Carlsen

||||| Like It 0 Find ich gut! |||||

Carlsen Winterprogramm 2017/2018

Carlsen haben heute das Winterprogramm 2017/2018 angekündigt:

Romance:

  • THE ROYAL TUTOR von Higasa Akai – 8+ Bände ab Oktober für je 6,99 €
  • DREAMIN‘ SUN von Ichigo Takano – 10 Bände ab November für je 6,99 €
  • ANONYMOUS NOISE von Ryoko Fukuyama – 12+ Bände ab Dezember, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 für 6,99 €
  • TAKANE & HANA von Yuki Shiwasu – 7+ Bände ab Februar, Band 1 für 5,00 €

Boys-Love:

  • GUN & HEAVEN von Kazuma Kodaka – Einzelband im Oktober für 6,99 €

Action/Shonen:

  • NARUTO MASSIV von Masashi Kishimoto – Neuedition von „Naruto“ im etwas größeren Format und mit jeweils 600-700 Seiten monatlich ab Oktober, Band 1 für 5,00 €, ab Band 2 9,99 €
  • ASSASSINATION CLASSROOM Character Book von Yusei Matsui – Einzelband im Dezember für 12,99 €
  • KOROSENSEI QUEST! von Kizuku Watanabe – 2+ Bände ab März für je 5,99 €
  • TALES OF FAIRY TAIL – ICE TRAIL von Hiro Mashima/Yusuke Shirato – Sammelband im Januar für 9,99 €
  • ONE PIECE QUIZ BOOK – im Oktober für 12,99 €
  • MY HERO ACADEMIA: Ultra Archive Guide von Kohei Horikoshi – Sekundärband im November für 9,99 €
  • MOB PSYCHO 100 von One – 14+ Bände ab November, Band 1 bis 31.12.2017 für 3,33 €, ab Band 2 je 6,66 €
  • ROCK – THE CLOCKWORK WORLD von Hidekazu Gomi – 3 Bände ab Januar für je 6,99 €
  • ATTACK ON TITAN ANTHOLOGIE von div. US-Comic-Künstlern – Sonderband im Oktober für 19,99 €
  • ATTACK ON TITAN: ANSWERS – Sekundärband im Januar für 12,90 €
  • BATTLE ANGEL ALITA von Yukito Kishiro – Neuausgabe im größeren Paperback-Format in vier dicken »Klopperbroschuren« mit neuen Bilddaten und bisher unveröffentlichten Farbseiten ab dem nächsten Programm je 19,99 €

Sonstige:

  • DIE STADT DER BESONDEREN KINDER von Ransom Riggs / Cassandra Jean – Einzelband im Oktober für 14,90 €
  • Auf den Spuren feiner Kochkunst von Masayuki Kusumi und Jiro Taniguchi – Einzelband im November für 12,90 €
  • CHIISAKOBE – Die kleine Nachbarschaft von Minetaro Mochizuki / Shugoro Yamamoto  – 4 Bände ab Februar für je 14,90 €
  • REQUIEM OF THE ROSE KING von Aya Kanno – 7+ Bände ab März für je 9,99 €

Zeichenkurse:

  • HOW TO DRAW MANGA: Kolorieren mit Copic-Stiften von Yasaiko Midorihana – im Dezember für 24,90 €
  • MANGA-ZEICHENSTUDIO: SEXY GIRLS von Hikaru Hayashi & dem Go Office – Im März für 19,90 €

Quelle: Carlsen.de

 

||||| Like It 13 Find ich gut! |||||

Mangaka Jiro Taniguchi verstorben

Jiro Taniguchi , einer der renommiertesten Mangaka im Bereich der Graphic Novels, ist am Wochenende  in Japan verstorben. Der Zeichner, der vor allem für seine ruhigen, philosophischen Werke bekannt war, wurde 69 Jahre alt.

In den über 40 Jahren seines Schaffens veröffentlichte Taniguchi mehr als 50 Werke, von denen viele auch den Sprung nach Europa schafften. Insbesondere sein Werk „Vertraute Fremde“ wurde mehrfach ausgezeichnet und diente als Vorlage für eine französische Filmproduktion. Taniguchi zählte in Europa zu den bekanntesten Mangaka im Erwachsenenbereich und galt vor allem in Frankreich als herausragender Künstler (siehe Grafik „Die Wächter des Louvre„).

Carlsen wird im Sommer mit „Venedig“ eines der letzten Werke Taniguchis veröffentlichen. Der Verlag brachte bereits einige Werke des Künstlers nach Deutschland, u.a. „Der Gourmet„, „Der spazierende Mann“ oder „Der geheime Garten von Nakano Broadway„. Andere Werke erschienen hierzulande beim Verlag Schreiber & Leser.

||||| Like It 5 Find ich gut! |||||
1 2 3